Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Alternative zur doppelten Haushaltsführung


01.01.2007 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Hallo,

dies ist eine Frage zur Steuerberatung, hier sind ja auch einige Steuerberater unterwegs.

Zur Zeit lebe ich mit meiner Frau gemeinsam in einer Mietwohnung. Ich arbeite 600km entfernt, unterhalte dort einen weiteren Haushalt. Geltendmachung von doppelter Haushaltsführung ist möglich.

Nun könnten wir die gemeinsame Mietwohnung aufgeben, meine Frau würde danach bei ihren Eltern ein kleines Zimmer bewohnen.

Ich würde sie gerne weiterhin am Wochenende besuchen, könnte dann aber diese Heimfahrten nicht im Rahmen der doppelten Haushaltsführung geltend machen, da das Zimmer in der Wohnung der Eltern kein Hausstand im Sinne der entspr. Regelungen ist.

Problem: Das wir zwar 320 Euro Mietkosten sparen könnten, dann aber enorme steuerliche Nachteile hätten, ist ärgerlich.

Frage: Gibt es alternative Regelungen, welche es erlauben, die Heimfahrten nach wie vor steuerlich geltend zu machen?
Ich meine wohl andere Möglichkeiten als jene der "doppelten Haushaltsführung".
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Die Besteuerung von Einkommen aus unselbstständiger Tätigkeit ergibt sich aus § 2 Abs. 1 Nr. 4 EStG.

Die Abzugsfähigkeit von Werbungskosten im Rahmen der steuerlichen Veranlagung ist in § 9 EStG geregelt. Hinsichtlich der Doppelten Haushaltsführung ist dies in § 9 Abs 1 Nr. 5 EStG.

Eine „alternative“ Ansetzung der Heimfahrten als Werbungskosten außerhalb der Doppelten Haushaltsführung ist in § 9 EStG nicht geregelt. Insoweit bedaure ich Ihnen keine alternative Möglichkeit nennen zu können.

Mit besten Grüßen

RA Schröter

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER