Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

widerrufsrecht Darlehensvertrag


13.11.2013 11:51 |
Preis: ***,00 € |

Kredite



Im jahre 1998 habe ich einen Darlehensvertrag bei der Spk abgeschlossen. Im Jahre 2008 wurde die Zinsanpassung vorgenommen. Dabei wurde keine Widerrufsbelehrung abgegeben.
Kann ich den Vertrag nun noch einfach Widerrufen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Leider gehe ich zunächst davon aus, dass Sie den Darlehensvertrag nicht widerrufen können. Dies würde voraussetzen, dass ein neuer (!) Darlehensvertrag abgeschlossen wurde. Ich nehme jedoch an, dass es sich bei dem Darlehen um ein festverzinsliches handelt und lediglich die Zinsbindung, nicht aber der gesamte Vertrag endete.
In diesen Fällen gelten die ursprünglichen Vereinbarungen weiterhin. Die Vorschriften der §§ 491, 495 BGB a.F. sollen auf Änderungen eines Verbraucherdarlehensvertrages nur dann Anwendung finden, wenn dem Verbraucher infolge der Vertragsänderung zugleich ein neues, im ursprünglichen Darlehensvertrag weder geregeltes noch angelegtes Kapitalnutzungsrecht eingeräumt wird (vgl. Urteil des BGH vom 28.5.2013; Az.: XI ZR 6/12).

Anderes gilt nur, wenn der alte Vertrag von 1998 gänzlich endete und 2008 ein neuer Vertrag geschlossen wurde.

Zur abschließenden Beurteilung sind daher noch weitere Informationen notwendig. Eine definitiv, abschließende Beurteilung ist daher (noch) nicht möglich, da hierzu weitere Details der Zinsanpassung bekannt sein müssten. Nutzen Sie die Nachfrageoption zur Klarstellung. Ich werde dann entsprechend darauf eingehen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
André Meyer, Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER