Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

urlaubstage kürzung/werkzeug abzug vom lohn


| 18.06.2007 21:13 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Guten Abend.
Volgendes problem habe ich mit meinem ehemaligen Arbeitgeber.

1.Darf mir der ehemalige Arbeitgeber urlaubstage kürzen weil ich angeblich zu oft krank geschrieben war?Im Arbeits vertrag ist keine rede von.

2.Darf mir der arbeitgeber mein lohn kürzen weil mir im jahre 1998 meine werkzeug kiste aufgebrochen worden ist im firmen fahrzeug und auf firmen gelände,ist das nich verjährt.

Bin zum 28.02.07 gekündigt worden und war in der firma sei 10.1998.

Im vorauss besten dank für eine Korrekte antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte.

Eine Kürzung der Urlaubstage aufgrund von Krankheit ist unzulässig. Selbst wenn eine solche Regelung im Arbeitsvertrag enthalten wäre, wäre diese unwirksam. In § 9 BUrlG ist geregelt, daß bei einer Erkrankung während des Urlaubs die mit ärztlichen Attest nachgewiesenen Krankheitstage nicht auf den Urlaub angrechnet werden.

Hinsichtlich einer Ersatzpflicht für entwendete Gegenstände kann eine Gehaltskürzung nicht erfolgen. Zum einen ist der Anspruch verjährt. Des weiteren hat der Arbeitgeber für eine entsprechende Versicherung dieser Gegenstände zu sorgen. Soweit Sie hier grob fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hätten (Nicht abschließen des Kfz) wäre allenfalls ein Schadensersatz in Höhe der erhöhten Versicherungsprämie möglich gewesen. Aber auch ein solcher Anspruch ist verjährt.

Ich hoffe Ihnen einen entsprechenden Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Nachfrage vom Fragesteller 19.06.2007 | 06:09

Erstmal schönen dank für die schnele antwort.
Eine Frage noch,wie sieht den mein anspruch aus für das jahr 2005 da wurden mir 6 urlaubs tage genommen wegen krankheit,und jahr 2006 5 urlaubstage.
Habe ich ein anspruch auf vergütung von den tagen?
am 25.06.07 haben wir den zweiten gerichts termin.


MFG

Ergänzung vom Anwalt 19.06.2007 | 13:59

Sehr geehrter Ratsuchender,

der Urlaub ist gem § 7 Abs. 4 BUrlG in geld abzugelten, wenn er aufgrund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden kann. Da in Ihrem Falle zu Unrecht Urlaub mit Krankheitstagen verrechnet wurde, wäre der nicht gewährte Urlaub abzugelten.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"super schnelle antwort "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER