Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

11 Ergebnisse für „klausel gewerbemietvertrag nachweis“


| 6.5.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ist es rechtsgültig oder sittenwidrig, in einen Gewerbemietvertrag folgende Vereinbarung aufzunehmen: Zitananfang "Der Mieter beteiligt sich zur Hälfte an den Umbaukosten. ... Zitatende Die Umbaukosten betreffen die Herstellung der Mietsache v o r der Mietung, sind pauschal-willkürlich, ohne jeden Nachweis festgelegt und sollen für 60 Monate auf die reguläre qm-Miete aufgeschlagen werden.
18.12.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ist die untenstehende Klausel nach aktueller Rechtsprechung gültig? ... Dem Mieter bleibt das Recht vorbehalten, den Nachweis zu erbringen, dass die Renovierungsarbeiten fachmämıisch auch zu einem günstigeren Preis erledigt werden können.

| 20.6.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Danke, dass es Sie gibt! Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, im September 2003 habe ich ein Geschenk-/Mode- und Schmucklädchen (hobbymäßig) übernommen. Da der Mietvertrag des Vorgängers zum 30.09.2003 auslief, habe ich mit dem Vermieter zum 01.10.2003 einen neuen 3 Jahres-Mietvertrag geschlossen.
12.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Gewerbemietvertrag wurde wie folgt ausgestellt: Gewerblicher Betrieb, 60 qm für die Gewerberäume.

| 8.3.2008
Etwa 2 Monate nach Zahlung der Kaution forderte ich einen Nachweis, daß das Geld angelegt ist. ... Kann ich auf Nachweis der Mietkaution klagen und besteht Aussicht auf Erfolg der Klage? ... Im Vertrag ist keine Klausel, die Verechnung ausschließt.
3.7.2013
Unser Gewerbemietvertrag ist ein Formularmietvertrag und sieht u.a. vor: "§ 17 Schönheitsreparaturen durch den Mieter 1. ... Sind Schönheitsreparaturen bei Mietende nicht fällig, ist der Mieter verpflichtet, sich entsprechend seiner Nutzungsdauer und des Abnutzungsgradesanteilig an den erforderlichen Renovierungskosten zu beteiligen; hierbei sind die Schönheitsreparaturen zu berücksichtigen, die er während der Mietzeit nachweislich ausgeführt hat.
8.3.2019
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Klausel mit einer vorgeschobenen oder nicht ausreichend nachvollziehbaren Begründung wirksam?
24.8.2020
| 50,00 €
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Zum 01.09.2016 wurde ein Gewerbemietvertrag (für die Dauer von 5 Jahren) geschlossen, welcher folgende Vereinbarungen bzgl. des Mietzinses beinhaltet: "Der monatliche Nettomietzins von 680,00,- € +19% 129,20 €, zzgl. ... Es wird unterstellt, dass es sich um eine ungerechtfertigte Bereicherung des Vermieters handelt, sodass Ansprüche auf Aufrechnung und Zurückbehaltung nicht ausgeschlossen werden können, der Anspruch auf Herausgabe der rechtsgrundlos erbrachten Leistung hinreichend begründet und die unter §6 des Mietvertrages genannte Klausel über den Ausschluss der „Aufrechnung, Zurückbehaltung, Minderung" darüber hinaus zudem unwirksam ist (siehe KG Berlin Urteil vom 11.09.2014 - 8 U 77/13).

| 24.6.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, seit April 2002 haben wir einen Mietvertrag (Gewerbe) über ein Ladenlokal (Gastronomie: Restaurant, Pizzeria, Eiscafe) mit einer Terrasse, auf der ca. 60 Sitzplätze bestehen. Das Ladenlokal und die Terrasse befinden sich direkt auf einer Fussgängerzone. Das Ladenlokal haben wir von unserem Vermieter gemietet, die Terrassenfläche ist von der Stadt gemietet.

| 17.1.2011
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Folgender Fall: Wir vermieten ein kleines Büro in unserem Haus in Sachsen Anhalt an einen Vertreter. Der Mietvertrag läuft seit 1999 und wurde 2004 bzgl. einer Flächenreduzierung angepasst. Der Mieter hat jetzt fristgerecht zum 31.03.2011 gekündigt.
1