Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

113 Ergebnisse für „pkv gkv wechsel“


| 13.7.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Feb. 2013. 1) Kann ich damit einen Wechsel in die GKV vollziehen? ... 5) Wirft mich die GKV, sollte ein Wechsel gelingen dann wieder raus, da ich als freiwillig Versichert gelte? 6) Wenn mein Vorhaben (Jobwechsel und Wechsel von der PKV in die GKV)so nicht durchführbar sein sollte, was müßte ich anders machen ?
15.2.2013
Ich möchte aus finanziellen Gründen aus der PKV in die GKV wechseln, aber weiterhin immatrikuliert bleiben. Im Internet bin ich auf viele Möglichkeiten gestoßen, z.B. der in Anspruchnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung >12 Monate, auch während des Studiums, um in die GKV Wechseln zu können. ... Oder muss ich worst case machen und mich exmatrikulieren, um DANN eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen, um dann zu wechseln und mich dann erneut für den Master zu bewerben?
29.4.2016
Guten Tag, ich würde gerne von dr PKV in díe GKV wechseln, am liebsten in die Familienkasse meines Ehemannes. ... Kann ich mich freiwillig in der GKV pflichtversichern? ... Muss ich erst die PKV kündigen, oder mich erst um eine Anschlussversicherung kümmern?

| 8.1.2015
Hallo, ich bin zur Zeit privat krankenversichert, da ich mich als Student von der Versicherungspflicht befreit hatte, möchte nun aber in die GKV wechseln. ... (http://www.haufe.de/personal/entgelt/studenten-kv-befreiung-wirkt-nicht-auf-weiteren-studiengang_78_130138.html) Ist es richtig, dass mit der Aufnahme des neuen Studiums die Versicherungspflicht wieder auflebt und ich dauerhaft – nicht nur für die Dauer des Studiums – in die GKV wechseln kann? Ist es das korrekte Vorgehen, wenn ich mich als privatversicherter für den Studiengang einschreibe und dann erst im Anschluss die PKV kündige und einen Antrag auf Mitgliedschaft bei der GKV stelle?
5.10.2012
ich bin 43 jahre alt und seit 2001 in der PKV, vorher war ich 6 jahre in der GKV. meine lebensumstände haben sich gändert, ich würde die Möglichkeiten ausloten um wieder in die GKV zurück zukehren. ... Frage 1)ab wann könnte ich in die GKV wechseln, wenn absehbar ist, dass ich die Bemesseungsgrenze nicht erreiche? 2.)muss ich Kündigungsfristen von der PKV einhalten bzw wartezeiten abwarten. 3.)Was passiert, wenn ich nach dem Jahr wieder über der Bemessungsgrenze liege, muss ich wieder in die PKVwechseln, gibt es eine zeitliche Grenze dafür. 4.)kann ich Ihre Antwort gegenüber einer GKV bzw PKV verwenden?
26.9.2013
. - habe am 25.09.2013 eine Schweizer Krankenversicherung nach Grenzgängermodell beantragt, die Police soll mir angeblich in ca. 2 Wochen zugestellt werden - in D bin ich bei einer PKV versichert - ich möchte gerne die PKV verlassen und nach Beendigung der Tätigkeit wieder in die GKV in D wechseln. Darf/Soll ich die PKV heute schon kündigen? ... Kann man die PKV sozusagen "unter Vorbehalt" der neuen KV kündigen?

| 17.1.2014
In Deutschland habe ich eine Anwartschaft für meine PKV, die ich - aufgrund einer Verlängerung des Aufenthaltes - jetzt verlängern müsste. ... Aktuell denke ich darüber nach, ob es interessant sein könnte, in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln.
28.9.2013
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Bin momentan in der PKV versichert (seit 6 Jahren in der PKV) und schwanger; errechneter Geburtstermin ist Ende März 2014; wenn ich nun vor Beginn der Mutterschutzfrist, also beispielsweise ab Januar 2014 reduziere auf Teilzeit und unter die JAEG falle, müßte doch eigentlich noch ein Wechsel in die GKV möglich sein ?... Da ich plane nach der Geburt 12 Monate Elternzeit zu nehmen und danach nur Teilzeit arbeiten möchte, werde ich also spätestens nach der Elternzeit eh in die GKV zurückfallen und da sehe ich ehrlich gesagt nicht ein, warum ich während der Mutterschutzzeit und der Elternzeit den gesamten PKV Beitrag zahlen soll...
30.1.2011
Hallo, zur Zeit arbeite ich als Selbstständige und will von der PKV in die GKV zurück, da obwohl ich keine Leistungen in Anspruch nehme, mein Beitrag jährlich enorm steigt. ... Wenn ich schon 2002 privat versichert war und noch bin, welches maximale Gehalt darf ich in diesem Jahr verdienen um in der GKV zu bleiben? ... Wenn ich nach gut einem Jahr wieder zurück in die Selbständigkeit (mit höherem Einkommen) gehen will, welches ist dann die Grenze für den Beitrag für freiwillig Versicherte in der GKV?

| 30.8.2010
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Situation der Familie: Frau, 44 Jahre (Unternehmerin) in PKV seit 5 Jahren Mann 47 Jahre (Unternehmer) in PKV seit 5 Jahren 4 Kinder in PKV Möchten alle in GKV wechseln. ... Dann Wechsel in GKV. ... Danach sollten beide in der GKV sein inkl.

| 24.1.2015
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Zur Zeit bin ich noch in der GKV. ... Als chronische Krankheit würde hier auch nach dem Wechsel in die PKV Behandlungsbedarf bestehen. ... Wie ist die rechtliche Lage bei einem Wechsel in die PKV hinsichtlich des Ausschluss der Leistungspflicht unter Annahme eines (einheitlichen) Versicherungsfalls nach § 2 I 2 MB/KK i.V.m. § 1 II 1 MB/KK zu beurteilen, wenn Krankheiten bestehen, welche auch bei den Gesundheitsfragen angegeben werden?

| 8.3.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Nun zahle ich aber schon 710 Euro mtl. für meine PKV, d.h. nachdem die Beiträge jährlich weiter steigen werden, werden diese in ein paar Jahren für mich nicht mehr bezahlbar sein. Welche Möglichkeiten habe ich, wieder in die GKV zu wechseln?
16.7.2012
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich bin derzeit privat krankenversichert und möchte zurück in die gesetzliche Familienversicherung meiner Ehefrau wechseln, ist dies möglich? ... Die Selbständigkeit soll aufgegeben werden Eintritt in PKV vor über 10 Jahren Kein Anspruch auf Arbeitslosengeld Staus der Ehefrau Angestellt, freiwillig gesetzlich versichert Tochter ist bei ihr ihm Rahmen der Familienversicherung mitversichert Lt. GKV ist ein Wechsel in die Familienversicherung für mich generell nicht mehr möglich.

| 6.12.2017
von Rechtsanwältin Vicky Neubert
Guten Tag, ich beziehe mich auf die Fragestellung eines Antragstellers an Frau Anwältin Denise Gutzeit zum Thema "Wechsel von PKV zu GKV durch Arbeitszeitreduzierung" vom 27.11.2017 (18:00 Uhr) . ... Die nachträgliche "Aberkennung" des Wechsels in die GKV und eine Beantragung einer Neuaufnahme in die PKV muss ausgeschlossen werden.

| 8.6.2015
Aus diesem Grund würde ich gerne zurück in die GKV. ... Somit wäre ich doch ab sofort pflichtversichert in einer GKV..oder? ... Muss die GKV mich dann zurück zur PKV "schicken"?

| 12.5.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich möchte mein Bruttogehalt unter die Bemessungsgrenze bringen, damit ich wieder von der PKV in die GKV wechseln kann.
24.3.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, hier meine Situation: Ich habe im Dezember 2010 meine GKV zum 28.02.2011 gekündigt und einen Vertrag bei einer PKV zum 1.3.2011 abgeschlossen. ... Kann ich nun mit dem Insolvenzereignis wieder in die GKV wechseln und auch dort bleiben? ... Also, kann ich aufgrund dieser Sachlage wieder zurück in die GKV und dort dauerhaft verbleiben?

| 27.5.2014
Folgender Sachverhalt: Zum 01.01.2014 bin ich als Angestellter von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in die private Krankenversicherung (PKV) gewechselt. ... Dennoch waren mein Arbeitgeber, mein Versicherungsberater bei der PKV und ich (nach ausführlicher Recherche im Netz) der Meinung, dass ein Wechsel möglich ist. ... Da ich noch recht jung und ledig bin, ist das Einsparpotential der der PKV ggü. der GKV erheblich.
123·5·6