Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

193 Ergebnisse für „nachbar wegerecht grundbuch“

7.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Nachbar hat eine eigene Zufahrt und trotzdem noch ein Wegerecht als Geh- und Fahrrecht über unser Grundstück. ... Es ist im Grundbuch eingetragen, der Eintrag bezieht sich auf den folgenden Passus im Kaufvertrag des Voreigentümers: "Der Käufer räumt dem jeweiligen Eigentümer des vorerst dem Verkäufer verbleibenden Teilstücks aus dem Flurstück ... als subjektiv dingliches Recht ein Wegerecht zum Gehen und Fahren ein. ... 7) Können wir verlangen, dass der Nachbar erklärt, wie, wann, wofür und bis wo er das Wegerecht nutzen möchte?
26.5.2020
| 57,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hier besteht schon seit der Zeit der Urgroßeltern (etwa 80 Jahren) ein Wegerecht. ... Der Nachbar möchte das Wegerecht am liebsten nicht haben, gleichzeitig ist er auch am Grundstück und am Gartner interessiert. ... Weil der Nachbar im Grundbuch direkt aufgefordert wird, auch Wege immer freizuhalten, ist hier vielleicht ein 1.

| 19.2.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Auf dem Flurstück zum Nachbargrundstück (1,25 m breit) hat der Nachbar ein eingetragenes Wegerecht, um seinen Garten zu erreichen. (Im Grundbuch stehen keine weiteren Angaben zum Inhalt des Wegerechts. ... (Sie stehen ja nicht im Grundbuch) Wir parken unsere Pkws so, dass zwischen diesen 1,3 m Platz ist.
20.9.2009
Der Nachbar hat ein eingetragenes, im Grundbuch nicht weiter spezifiziertes, Wegerecht über diese Treppe, um somit zum (Hinter-) Eingang seines Hauses zu gelangen. ... Auch wenn das Wegerecht im Grundbuch uneingeschränkt mit dem Vorbesitzer niedergeschrieben wurde, konnten wir nicht damit rechnen, dass es einmal zu so einer exzessiven Nutzung kommt. ... Auch weist der Nachbar keine Parkplätze aus (in seinem Hof), was zur Folge hat, dass seine Kunden regelmäßig unsere Garageneinfahrt zuparken, die unmittelbar vor der Wegerechts-Treppe liegt und somit natürlich viel günstiger.
8.11.2007
Das Wegerecht muss seines erachtens "erneuert" bzw. ... Wenn ja, kann der Nachbar für die Erneuerung / Aktualiesierung Geld verlangen? ... Der Nachbar wurde für eine etwaige Aktualisierung schon angeschrieben.
30.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Es besteht eine Baulast, ein Wegerecht. ... Können die Nachbarn verlangen, dass ich den Weg instandsetzen lasse, wenn es im Laufe der Jahre schlimmer wird? ... Selbstverständlich bekommen die Nachbarn und ich Drücker und Schlüssel.

| 4.9.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, über unser Grundstück liegt ein Wegerecht. Wir haben in den letzten Jahren viel geduldet, unsere Schuld, aber schließlich sind es unsere Nachbarn. ... Seit dem Zeitpunkt geht es richtig zur Sache, von sinnlosem Befahren, auf Wegerecht anhalten, extra nochmal Zwischengas geben etc.

| 16.8.2007
Der Weg ist nicht im Grundbuch eingetragen. ... Satz, dass mein Nachbar (Sondernutzungsberechtigter des Wohnungseigentums Nr....) den Weg benutzen darf um beispielsweise Erde oder Holz in seinen Garten zu bringen?
18.9.2006
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Wir haben ein eingetragenens Wegerecht. ... Der Nachbar fährt über das erste Grundstück mit seinem Auto und parkt es vor der Haustüre. ... Und nun meine Frage: Darf er uns vorschreiben wo wir gehen dürfen und haben wir nicht ein Wegerecht bzw.

| 3.3.2011
Zugunsten der jeweiligen Eigentümer der Häuser 2 bis 4 soll ein Wegerecht im Grundbuch in Abt. ... Zugunsten der neuen Wohnungseigentümer der Häuser 2 und 3 werden Wegerechte über das Flurstück E bestellt. ... Bezüglich des Wegerechts Flurstück B ist in den jeweiligen Kaufverträgen gleichlautend formuliert, dass das Wegerecht zukünftig auch den Erwerbern zusteht, den Erwerbern aber die dem Wegerecht zugrunde liegende Vereinbarung bekannt ist und dass die Erwerber somit in alle Rechte und Pflichten dieser Vereinbarung eintreten.
3.10.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich bitte um eine Auskunft zu folgendem Sachverhalt: unser Nachbar hat ein Wegerecht (laufen + befahren) über unser Grundstück um auf seines zu gelangen. ... Da unser Nachbar nun der Meinung ist, dass wir auf seinem Grundstück gebaut haben verlangt er den Abriss bzw. will uns diesen in Rechnung stellen.

| 21.4.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Wir besitzen ein Einfamilienhaus , unser Nachbar neben uns ebenfalls. ... Nun hatte mein Nachbar die Wiesen rundherum erworben von der BVVG. ... Das Wegerecht wurde nicht ins Grundbuch eingetragen, er sprach auch nicht mehr mit uns darüber.
22.5.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Das hintere Grundstück ist für den Nachbarn durch ein im Notarvertrag verankertes Geh,Fahr und Leitungsrecht zu ereichen welches allerdings nicht im Grundbuch erscheint. ... - hat der Nachbar ein Recht seine Fahrzeuge unbedingt auf dem Grundstück zu parken?(Parkraum auf Strasse ausreichend vorh.) - da die Grundstücke demnächst an die Kanalisation angeschlossen werden,ist der Nachbar der Meinung seine Anschlusschacht auf dem Wegerecht zu errichten zu müssen !

| 1.5.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Garage)Nebenan wohnt m.neuer Nachbar, der seinen Zaun jetzt z.seinem Garten öffnen will u. ein Tor (direkt neben meiner Garage u. meiner Auffahrt)anbringen will, da er sich ein carport i.den Garten setzen will, damit er sein Wohnwagen dort unterstelle kann, da seine eigene Garage 10 cm zu klein dafür ist.Er müßte jedes mal auf meine Einfahrt rein u. raus fahren (Die sowieso schon für mein Auto zu schmal ist(Meine Einfahrt v.nebenliegenden Nachbarn ist 2,70 cm breit)! Im Grundbuch steht: Wegerecht f.den jeweiligen Eigentümer d. grundstücks......eingetrage im Grundbuch von......unter Bezugnahme a.d.

| 16.8.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Nachbarhaus, ähnliches Baujahr, liegt auch am Bürgersteig, aber in 8m Entfernung. Die Grundstücke rückseitig der Häuser hatten auf der Nachbarnseite 8 Garagen und auf meiner Seite eine Garage mit Hof. ... Kann ich mich auf sogenannte Rezesse, also zustände die vor 1900 bestanden, berufen um ein Wegerecht beim Nachbarn eintragen zu lasse, um wieder auf meinen Hof zu gelangen?
6.2.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Unser Nachbar hat in den 70er Jahren vom zwischenzeitlich verstorbenen Vorbesitzer eine Nutzung der Zufahrt zugesichert bekommen (jedoch nicht im Grundbuch eingetragen) und hat direkt an der Grundstücksgrenze ebenfalls eine Garage errichtet. Die Nutzung der Zufahrt durch unseren Nachbarn erfolgt nur selten, d.h. im Sommer, wenn es notwendig ist, mit dem Traktor zu fahren. ... Weiterhin würden wir gerne wissen, was passieren würde, wenn unser Nachbar sein Haus verkauft oder vererbt - darf der nachfolgende Besitzer dann auch über unser Grundstück zu seiner Garage fahren.

| 18.8.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Direkt neben meiner Scheune ist im rechten Winkel eine baugleiche Scheune die dem Nachbar gehört. ... Es sind keinerlei Eintragungen im Grundbuch bezüglich Wegerecht. ... Nachbar ist wahrscheinlich verärgert, dass ich ihm den Hof nicht verkaufe, mein Onkel sagte vor seinem Tode, dass ich die Gebäude an diesen Nachbar nie verkaufen darf.
2.7.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da ich auf eine forstwirtschaftliche Nutzung meines Waldgrundstückes nicht verzichten möchte, habe ich in einem Gespräch mit dem Besitzer nochmals das bestehende Wegerecht in Erinnerung gerufen. ... Frage 1: Kann in einem so gelagerten Fall das Wegerecht zeitlich begrenzt werden (das heißt:Zugang nur nach der Aberntung der vorgelagerten Ackerfläche)?? Frage 2: Darf der Nachbar die Fahrspur, die ich für mein Fahrzeug benötige, umpflügen und einsäen (weil er es aus Gewohnheit die letzten Jahre immer so gemacht hat)?
123·5·10