Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wegerecht eines Flurstückes für Nutzung mit mehreren Flurstück verwenden?

09.10.2018 00:23 |
Preis: 50,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Eine Person besitzt 2 Flurstücke A, B welche von einer öffentlichen Straße zugängig sind (B liegt hinter A). Diese Person erwirbt ein weiteres direkt an B angrenzendes Flurstück C (gefangen), welches ein Wegerecht über einen Nachbarn eingetragen hat.

Das Nachbargrundstück grenzt an alle 3 Flurstücke A, B und C, es existiert ein Weg bis C, welcher unweigerlich an A und B vorbeiführt und derzeit nicht eingezäunt ist.

Die Person möchte nun, statt die jetzige Anfahrt zu nutzen, dauerhaft alle Flurstücke über das Wegerecht des Flurstückes C über den Nachbarn befahren, sagen wir mal, weil man lieber sorum fährt und sich Garagen auf das Flurstück B bauen will ohne immer über A fahren zu müssen. Dazu verklagt man den Nachbarn und möchte, dass man mittels Wegerecht des Flurstückes C das vorher gelegene B erreichen will.

D.h. die Person möchte nun das Wegerecht des erworbenen Flurstückes C nutzen, um das nebenan liegende Flurstück A und B zu erreichen. Die Person möchte nicht auf C fahren, sondern biegt vorher auf das am Weg liegende Flurstück B ab und parkt dort sein Auto etc.

Ist es grundsätzlich möglich, das Wegerecht des Flurstückes C zu nutzen um den Nachbarn zu überfahren, obwohl man das Auto in B abstellen möchte? Könnte man den Zugang zu B verhindern, da im Grundbuch nur für C ein Wegerecht besteht?

Somit müsste die Person immer erst auf C fahren um dann sein B zu erreichen? Oder ist das Wegerecht nur dafür da, dass die Person nur C erreicht, wenn Sie auch wirklich auf C will?

Grundsätzlich ist A auch ohne Wegerecht von der öffentlichen Straße erreichbar, das dahinterliegende B und C wäre durch A ohne Wegerecht des Nachbarn erreichbar.


Daher stellt sich die Frage, ob die Person überhaupt über den Nachbarn fahren darf, selbst wenn er auf C einbiegt und dann innerhalb von C zu B zurückfährt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der Nachbar kann die Löschung des Wegerechts einklagen, wenn er mitbekommt, dass A, B und C dem gleichen Eigentümer gehören. Daher wäre eine Klage riskant und sollte nicht ohne vollumfassende anwaltliche Beratung vor Ort erhoben werden.

Davon abgesehen gilt das Wegerecht nur für den Verkehr zu C, d.h. jeder andere Verkehr ist unzulässig. Das bedeutet, dass man über das Wegerecht nicht zu A und B fahren darf, auch nicht, wenn man über C nach B fährt. Der Nachbar hätte da einen Unterlassungsanspruch gegen den Verkehr zu A und B und könnte diesen gerichtlich durchsetzen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER