Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.144 Ergebnisse für „klage arbeitsgericht“

16.10.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt klagt Arbeitnehmer vor das Arbeitsgericht. ... Jetzt kam die Ladung vom Arbeitsgericht mit der Klageschrift.

| 11.5.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Eine kurze Frage zur korrekten Antragstellung im Vorfeld, bzw. bei der mündlichen Verhandlung vor dem Arbeitsgericht, in folgendem Fall: - Ein anwaltlich vertretener ehemaliger Arbeitnehmer "A" fordert von uns als damaligem Arbeitgeber die Streichung eines angeblich "rechtlich unzulässigen" Passus "P" aus dem ihm von uns erteilten Arbeitszeugnis, ohne aber die behauptete rechtliche Grundlage dafür zu benennen. - Wir fordern den Rechtsanwalt des "A" zur Nennung der Rechtsgrundlage für die behauptete Unzulässigkeit des Passus auf, um der Forderung nach Streichung des Passus "P" (falls zutreffend) nachkommen zu können. - Der Rechtsanwalt von "A" fordert uns erneut zur Streichung des Passus "P" aus dem Arbeitszeugnis auf, da dieser nicht den "rechtlich notwendigen Erfordernissen" entspreche, ohne jedoch die behaupteten "rechtlich notwendigen Erfordernisse" näher zu benennen. - Wir teilen mit, dass wir der Forderung ohne Kenntnis der behaupteten Rechtsgrundlage nicht nachkommen können. - "A" erhebt Klage vor dem Arbeitsgericht (auch dies, ohne wieder die angebliche Rechtsgrundlage für seine Klageforderung nach Streichung des Passus "P" zu bezeichnen, nur mit dem Hinweis, "rechtlich notwendige Erfordernisse" seien durch den Passus "P" verletzt). Wie muss unser korrekter Antrag vor dem Arbeitsgericht lauten, wenn wir meinen, dass die Klage damit unveranlasst (?) ... Können wir beantragen, die "Klage ist abzuweisen als unbegründet, hilfsweise rechtsmissbräuchlich (?)

| 15.5.2007
b)Wenn ich die Klage verliere, dann ist meine Abfindung somit NULL? ... Offensichtlich, scheint es besser zu sein die Kündigung mit der angebotenen Abfindung hinzunehmen als auf Wiedereinstellung zu klagen, obwohl Chancen bestehen, aber Ausgänge von Prozessen nicht kalkulierbar sind.
12.6.2008
Gegen das Land NS wird vor einem Arbeitsgericht Klage erhoben. ... Muss die Klage direkt gegen die JVA (das Land vertretend) und somit vor dem Arbeitsgericht, in dessen Bezirk die JVA liegt oder gegen das Justizministerium gestellt werden?
4.6.2016
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe demnächst den ersten Termin vor dem Arbeitsgericht (Güterverhandlung) gegen meinen Arbeitgeber auf Zahlung meines Gehaltes und auf fortbestehen des Arbeitsverhältnisses (unbefristet), da dieser mich bis heute nicht form - und fristgerecht gekündigt hat.

| 2.4.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kurze Situationschilderung: Termin vorm Arbeitsgericht (KSchG) ich habe die Klage für den Kläger geschrieben es geht um Kündigung fristgerecht aber ohne Grund. Kläger ist der Schwiegervater meines Bruders. ... Das Arbeitsgericht ist in NRW.

| 20.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Die Frage ist nun wie folgt: - Wäre dies eine Klage vor dem normalen Amtsgericht, oder dem Arbeitsgericht, da es sich um eine Angelegenheit aus einem Arbeitsvertrag handelt? ... - Wäre eine Urkundenklage auch vor dem Arbeitsgericht möglich? ... Ich habe mal irgendwo gehört, dass die Parteien vor dem Arbeitsgericht ihre Kosten unabhängig vom Ausgang selbst tragen müssen.
7.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Welches Gericht ist für eine solche Klage zuständig ? Ist bei allen Verfahren, die mit einem Arbeitsverhältnis zu tun haben, das entsprechende Arbeitsgericht zuständig oder muss man sich hier gg.falls an das Amtsgericht wenden ?

| 6.12.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Frage: Kann ich Klage vor dem Arbeitsgericht einreichen?

| 13.5.2011
Bis wann, kann ich eine Klage vor dem Arbeitsgericht, im Kammertermin zurücknehmen ?

| 7.6.2011
Bei der mündlichen Verhandlung (Arbeitsgericht) konnte keine Einigung erziehlt werden. Auf Beschlus des Richters, sollte die Beklagte(MeinArbeitgeber) bis zum 27.05. zur Klage Stellung nehmen und gewisse Anklagepunkte bestätigen bzw bestreiten. ... (Anruf beim Arbeitsgericht)Was hat das verhalten zu sagen bzw was kann ich daraus Schlusfolgern bzw beim Kammertermin Beantragen ?
4.7.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Ich war drei Jahre bei einem MdB im Wahlkreis beschäftigt und wurde vom Bundestag bezahlt. Es war ein Gemeinschaftsbüro mit der Partei und dem Mdl. Die Partei hat einen Kreisgeschäftsführer der von der Partei bezahlt wird.

| 20.5.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Alternativ dazu besteht natürlich noch die Möglichkeit mit einem Rechtsanwalt / einer Rechtsanwältin an meiner Seite vors Arbeitsgericht zu ziehen, um eine Überarbeitung des Zeugnisses zu erwirken. Wie sinnvoll ist es bei einem Zwischenzeugnis vors Arbeitsgericht zu ziehen?
18.5.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
(Arbeitsgericht, Klage auf Wiedereinstellung, Abfindung?)
17.12.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Anfang Januar gibt es einen Termin beim Arbeitsgericht in Berlin. ... Habe mir auch ueberlegt, den ex Mitarbeiter noch wegen Betrugs und Unterschlagung anzuzeigen, Unterschlagung war damals der Hauptkuendigungsgrund, aber nicht angezeigt, Betrug ist nun sein Vortrag beim Arbeitsgericht, da er ja das Geld selbstverstaendlich bekommen hat, die Assel .
23.6.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe vor dem Arbeitsgericht die Klage zurückgenommen. ... Meines Wissens sind die Kosten des eigenen Anwalts vor dem Arbeitsgericht nicht ersetzbar. ... Welcher Satz der Gerichtskosten gilt bei Klagerücknahme?

| 17.10.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Dummerweise habe ich heute erst bemerkt, dass es für Forderungen aus Arbeitsverträgen ein spezielles arbeitsgerichtliches Mahnverfahren gibt. ... Kann ich das laufende "normale" Mahnverfahren in ein arbeitsrechtliches Mahnverfahren "umwandeln", oder soll ich diesen Antrag zurückziehen und ein neues, arbeitsgerichtliches Mahnverfahren beim Arbeitsgericht initiieren? Oder wird das Verfahren sogar automatisch an das Arbeitsgericht abgegeben?

| 18.4.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Ist das Schreiben ans Arbeitsgericht, in dem ich auf Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist klage, rechtsgültig formuliert? ... Kann ich die Klage beim Arbeitsgericht schriftlich einreichen oder muss ich das persönlich tun? ... April 2006 XXXXXXXXXX XXX XXXXX XXXX Arbeitsgericht XXXXXXXXX X XXXXX XXXX Klage auf Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit erhebe ich Klage gegen die am 31.03.06 erfolgte fristlose Kündigung durch meine Arbeitgeberin, Frau Dr. med.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·58