Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ebay auktion wiedermal vorzeitig beendet !Evtl. RA Momberger


21.03.2006 17:48 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Sehr geehrte Damen und Herren ,
zum wiederholten male wurde eine Auktion in der ich höchsbieter war vorzeitig beendet .Ich bin nicht mehr berreit die so hinzunehmen !
Hier die Ebay Artikel nr. 8782675592 .
Ich bot auf 2 PC Acer mit einem Höchstgebot von 100,- pro gerät .Die Auktion wurde dann vom Gewerblichen Verkäufer beendet . Da ich von einem rechtsverbindlichen Kaufvertrag ausgegangen bin , habe ich den verkäufer gebeten mir diese 2 Geräte ( wie angeboten ) per Nachnahme zu zusenden .
Dieses wird aber verweigert , da der Verkäufer sich geirrt hat . Es stehen nicht 10 Geräte zur Verfügung sondern nur 1 .
Kann ich auf zusendung des 2 Geräte zu 216 ,- incl. Versand bestehen . Wie stehen die Chancen erfogreich auf Erfüllung des Kaufvertrages zu klagen . Wäre der anwortende RA berreit mich zu vetreten ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gemäß den Regeln des Zivilrechts in Verbindung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der E-Bay Ag ist ein wirksamer Kaufvertrag über zwei PC´s zu Stande gekommen. Nach Ihrer Schilderung haben Sie bereits einen PC erhalten. Es ist dem Verkäufer auch nicht unmöglich, einen weiteren PC zu leifern, da diese nach wie vor über einen Händler bezogen werden können. Setzen Sie dem Händler eine Frist zur Lieferung, falls Sie dies nicht bereits in dem von Ihnen erwähnten Schreiben getan haben. Nach Fristablauf können Sie einen Schadensersatz geltend machen.
Der Marktpreis des Rechners beläuft sich auf ca. 450,00 EUR, so dass die Differenz in Höhe von 350,00 EUR geltend gemacht werden kann. gerne vertreten wir Sie hierbei.

Mit freundlichem Gruß
H. Momberger

Nachfrage vom Fragesteller 21.03.2006 | 18:13

Vielen Dank Herr RA Momberger ,
ich habe keinen PC erhalten . Der Verkäufer beruft sich hier auf einen Irrtum.
Zunächst werde ich versuchen mich mit ihm gütlich zu einigen .
Sollte dies nicht fruchten werde ich Sie nochmals kontaktieren .

Bedanke mich !

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.03.2006 | 08:42

In Ordnung.

Mit freundlichem Gruß
H. Mombegrer

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER