Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zustellung Antrag vom Amstgericht (Antrag von Amts wegen)

| 28.03.2011 11:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

Im Rahmen eines Aufenthaltsbestimmungsrechtsverfahren bezüglich meiner Kinder, kamen Tatsachen ans Licht (Anhörung der Kinder), die einen weiteren Umgang der Kinder mit der Kindesmutter nicht weiter befürworten. In diesem Verfahren wurde aber nicht weiter auf den Umgang eingegangen, da dieser nicht Bestandteil des Verfahrens sei.

Nun habe ich aber von meinem Rechtsanwalt erfahren, der mich bezüglich des Aufenthaltsbestimmungsrecht vertreten hat, dass das Gericht von Amts wegen eine Abänderung des Umangs beantragen wird. Es etnsteht also ein neues Verfahren, welches vom Amtsgericht initiiert wird. Mein Anwalt und ich sind bereits überein gekommen, dass er mich in diesem neuen Verfahren ebenfalls vertretn wird.

Nun meine Frage: Kann ich dem Gericht jetzt schon mitteilen, dass der Antrag, der vom Gericht in bälde (zu)gestellt wird, direkt zu meinem Anwalt an statt an meine Adresse geschickt wird obwohl ich ihn gegenüber dem Gericht (noch) nicht offiziell als meinen Rechtsbeistand angegeben habe?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

risc36

Sehr geehrter Fragesteller,

im Hinblick auf die von Ihnen gestellte Frage teile ich Ihnen unter Berücksichtigung der von Ihnen gemachten Angaben folgendes mit:

Da Sie ja bereits mit Ihrem Anwalt besprochen haben, daß er Sie auch in einem evtl. im Raum stehenden zweiten Verfahren anwaltlich vertreten soll, kann dieser dem Gericht sich auch schon vor Beginn eines weiteren Verfahrens als Ihr Vertreter legitimieren und um Übersendung des Antrages direkt an den Anwalt selbst bitten.

Ihren Angaben ist aber nicht zu entnehmen, ob der Anwalt das dem Gericht nicht schon mitgeteilt hat und ob das Aufenthaltsbestimmungsverfahren schon völlig beendet ist. Dann bestünde nämlich auch die Möglichkeit, ein weiteres Verfahren bezüglich des Umgangsrechts im sog. Verbundverfahren einzuleiten. Das würde bedeuten, daß der neue Antrag auf jeden Fall Ihrem jetzigen Anwalt zugestellt würde, da dieser ja auch in dem Verfahren auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts vertreten hat. Ich würde Ihnen daher raten,Ihren Anwalt zu fragen, ob es notwendig ist, daß er sich dem Gericht gegenüber als Ihr Vertreter in einem evtl. zweiten Verfahren extra legitimieren muß oder ob er bzw. Sie das dem Gericht vorab mitteilen sollen.

Schließlich darf ich Sie darauf hinweisen, daß die Beantwortung der Frage entscheidend von dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt abhängt und daß sich eine geänderte Rechtslage ergeben kann, sollten sich andere Aspekte ergeben oder sollten für die Beantwortung der Fragestellung notwendige Informationen fehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Claudia Bertram
Von-Ketteler-Str. 1C
31137 Hildesheim
Tel.:05121/41977

Bewertung des Fragestellers 06.04.2011 | 12:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 06.04.2011 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER