Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gericht tut nicht weiter wegen Umgangsrecht und Antrag auf Elternsorge


14.11.2016 09:24 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Tag,
meine Situation (sehr vereinfacht):
Getrennt und nicht verheiratet. 2 Kinder (8 und 5 Jahre Alt ) mit der KM. Anfang Umgangsregelung getroffen mit Hilfe Jugendamt. KM hat das nicht respektiert. Gerichtliche Entscheidungen verlangt, teilweise folgende Regelungen bekommen: Telefonische Kontakte, und Umgangswochenende. Auch teilweise nicht von KM respektiert. Seit mehr als 2 Jahren fördere ich Umgangskontakt bei mir mit den Kindern sowie klare Urlaubsregelung. Familie Gericht trifft keine Entscheidung. Genauso fördere ich als Vater die Elterliche Sorge zur Hälfte. Familie Gericht trifft auch keine Entscheidung und reagiert mittlerweile nicht mehr auf meine Schreiben trotz Beschwerde über das Verhalten der KM und wenn ich über den Status erfahren möchte wie es weiter geht.
Hier meine Frage: Wie soll ich denn da weiter vorgehen, dass ich wegen Umgangsrecht und Elternsorgen endlich mal vollständige gerichtliche Entscheidungen kriege. Es geht hier nicht darum, dass die Entscheidungen zu 100% meiner Vorstellungen entsprechen sollen aber, dass ich der Wille der KM nicht mehr ausgeliefert bin wie es bis jetzt der Fall ist.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne möchte ich Ihre Anfrage aufgrund des geschilderten Sachverhaltes beantworten, wie folgt:

Zunächst einmal setze ich voraus, dass sich der Sachverhalt in Deutschland abspielt und Deutsches Recht anwendbar ist. Sollte dem nicht so sein, bitte ich um Mitteilung.

1. Umgangsrecht

Wenn Sie sich mit der KM über ein Umgangsrecht nicht einigen können, und auch die Inanspruchnahme der Hilfe des Jugendamtes keine Lösung gebracht hat, müssen Sie sich an das Familiengericht wenden zur Regelung des Umgangs. Sie können dort ganz konkret einen Antrag stellen, wie Sie sich eine Umgangsregelung vorstellen, oder aber auch nur beantragen, den Umgang zu regeln. Zu beachten ist dabei immer an erster Stelle das Kindeswohl, das bedeutet, man muss schauen, welche Regelung Ihren Kindern gut tut. In diesem Zusammenhang würde im gerichtlichen Verfahren auch ein Mitarbeiter des Jugendamtes eine Stellungnahme abgeben.
Warum es in Ihrem Verfahren, wie Sie schildern, noch keine Entscheidung gibt, kann natürlich von hier aus nicht geklärt werden. Dafür müsste man Aktenkenntnis haben bzw. genau wissen, wie der Stand des Verfahrens ist. Dies kann man beim zuständigen Gericht in Erfahrung bringen, indem man unter Angabe des Aktenzeichens eine Sachstandsanfrage stellt. Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

2. Elterliche Sorge

Auch hier ist das Vorgehen ähnlich. Einigen SIe sich nicht mit der KM, dass Sie die elterliche Sorge gemeinsame ausüben, ist auch hier ein gerichtlicher Antrag erforderlich. Das Familiengericht überträgt Ihnen auf Antrag die hälftige elterliche Sorge, wenn Kindeswohlgesichtspunkte nicht entgegen stehen. Solche müsste die KM vortragen und beweisen. Auch hierüber muss das Gericht einen Beschluss fassen. Warum dies noch nicht geschehen ist, kann ich Ihnen wie oben beschrieben ohne Aktenkenntnis nicht mitteilen. Relevant wäre natürlich hier auch, zu erfahren, wann Sie denn einen entsprechenden Antrag gestellt haben.

Sie sollten also zunächst einen Rechtsanwalt Akteneinsicht nehmen lassen, damit der Stand des Verfahrens erörtert werden kann. Dann findet sich vielleicht auch der Grund, warum das/die Verfahren aktuell keinen Fortgang finden.

Sollten Sie hierfür meine Unterstützung benötigen, nehmen Sie gerne Kontakt mit meiner Kanzlei auf.


Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 14.11.2016 | 10:15

Wie ich gesagt habe das ganze habe ich vereinfacht dargestellt.
Ja ist in Deutschland / Mannheim

Am Anfang war alles recht schnell und auch ohne Anwalt meiner Seite und daraus die erste Entscheidungen wegen Telefonische Kontakte und Umgangswochenende, waren nicht perfekt aber haben mir zunächst gereicht haben.

Das ganze läuft etwas anders seitdem ich Umgangskontakte bei mir haben möchte da ich 650km weiter entfernt wohne und dazu Elternsoge zur Hälfte beantragt habe.

Zu 1 und 2. Alles was sie schildern ist genauso mehrmals gelaufen.

Wie gesagt alles hat am Anfang auch geklappt aber im Gerichtsaal habe ich mittlerweile das Gefühl, dass trotzt alles was ich bezüglich Umgangsrecht und Sorgerecht (Beantragt zum zweiten Mal am 27.07.2015) im Fachportal gelesen habe, in meine Fall anders läuft.

Wie gesagt, ob auch nicht zu meinen Gunsten, hätte ich gern Entscheidungen. Das ist doch die Rolle des Familiengerichts oder nicht? Muss ich wirklich mit einem Anwalt ran?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.11.2016 | 10:22

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage, wie folgt:

Wenn Sie angeben, dass Sie aktuell nicht vorankommen, ist das Einschalten eines Rechtsanwaltes, der Ihre Interessen vor Gericht wahrnimmt und vertritt, in jedem Falle sinnvoll.
Ggf. können Sie Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe haben, falls Sie bisher aus Kostengründen auf einen Rechtsbeistand verzichtet haben.
Allein aus dem Grund, um Ihnen Klarheit über die aktuelle Verfahrenslage zu verschaffen, halte ich hier eine anwaltliche Vertretung für sinnvoll und zielführend.

Sollten Sie weitergehende Hilfe benötigen, kontaktieren Sie mich gerne.

Ansonsten wünsche ich Ihnen für Ihr Vorhaben alles Gute und viel Erfolg!


Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER