Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Von Eltern Haus kaufen mit Wohnrecht

27.10.2020 17:51 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Guten Tag!
Meine Mutter ist 81 Jahre. Ihr ehemaliges Elternhaus gehört ihr alleine. Mein Vater ist 85.
Ich bin das einzige Kind. Das Haus ist ca. 100qm groß und schuldenfrei. Aber von 1952 und etliches renovierungsbedürftig. Es steht u.a. Heizung, Dach, Isolierung und altersgerechter Umbau an. Das Grundstück hat laut Bodenrichtwert einen Wert von 200.000 Euro.

Meine Mutter möchte dass ich es bekomme und ich richte es dann auch gerne. Bei einer Schenkung haben wir die Sorge, dass bei einer eventuellen notwendigen und von mir nicht leistbaren Pflege das Sozialamt kommt. Und eine Schenkung kann doch 10 Jahre zurückgefordert werden. Das Auseinanderrechnen von dem was ich investiert hätte wäre sicherlich kompliziert.

Deshalb will ich das Haus mit Grundstück mit persönlichen Wohnrecht für meine Eltern kaufen.
Vieles von dem notwendigen Geld kann ich direkt finanzieren einen Teil werde ich als Kredit aufnehmen.
Meine Frage: Wenn ich es nun mit Grundbucheintrag und Notar ordentlich kaufe:
Welchen Wert kann ich vom Kaufvertrag für das Wohnrecht meiner Eltern in Anrechnung bringen?
Ich werde, wie jetzt schon meine Eltern durch Einkäufe, Behördengänge und Pflege des Haushalts unterstützen. Ist das zusammen mit dem persönlichen Wohnrecht anrechenbar und wenn in welcher Höhe?

Muss ich sonst noch auf etwas achten?



Einsatz editiert am 27.10.2020 21:06:14

28.10.2020 | 23:56

Antwort

von


(1291)
Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 017663831347
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Zunächst sind die jährlichen Mieteinnahmen der Wohnung zu ermitteln. Diese ergeben sich wie folgt:

Wohnfläche x Kaltmiete pro qm nach Mietspiegel x 12 Monate.

Die 81jährige Mutter hat laut offizieller Sterbetabelle 8,89 weitere Lebensjahre. Abschließend ist noch der Kapitalisierungszinssatz zu ermitteln:

Jahrliche Mieteinnahmen x 5,5% / 100 * 8,89 = EUR X

Diese EUR X sind dann mit 8,89 zu multiplizieren und das ist der wert des Wohnrechts.

Diesen Wert können Sie vom Kaufpreis abziehen. Pflege etc können Sie im Durchschnitt berechnen und in Abzug bringen. Diese hängt vom Pflegegrad etc ab. Da hier sehr viele Unbekannte sind, kann ich diesen Wert nicht pauschal berechnen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1291)

Postanschrift: Postbox 65308X
11516 Berlin
Tel: 017663831347
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Internet und Computerrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95690 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort auf meine Frage, und auch auf Nachfrage, wurde verständlich und freundlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Alles bestens, gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute & Ausführliche Beratung, wichtiger neuer Aspekt aufgezeigt. ...
FRAGESTELLER