Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertretung


30.11.2006 17:27 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Kann ich in einem zivilrechtlichen Klageverfahren zwischen zwei Wohnungseigentumsgemeinschaften in der Klageschrift anstelle des Verwalters einen Eigentümer als Vertreter der klagenden WEG benennen, um somit die Zeugeneigenschaft des Verwalters zu bewahren?
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte diese unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt beantworten.

Klagende Parteien sind alle Eigentümer. Der Verwalter muss grundsätzlich ermächtigt werden, die Eigentümer gerichtlich zu vertreten, er darf dies nicht ohne Beschluss der WEG tun. Die Eigentümer sind also frei, einen anderen Vertreter für den Prozess zu wählen, so zum Beispiel einen Anwalt. Dies ist ggf. auch erforderlich, sofern ein Prozess mit Anwaltszwang geführt wird.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Maldonado
- Rechtsanwältin -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER