Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verkauf von Geschäftsanteilen einer GmbH

| 09.02.2018 20:44 |
Preis: 80,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Die Frage stellt sich wie folgt: Ein Gesellschafter scheidet aus eine GmbH aus und verkauft zu einem festen Preis seine Anteile an einen anderen Gesellschafter. Für die Jahre 2016 und 2017 sind noch keine Jahresabschlüsse gemacht. Wie verhält sich nach Abgabe der Bilanzen/Steuererklärungen die Situation des ausgeschiedenen Gesellschafters? Kann er nachträglich noch zur Kostenbegleichung heran gezogen werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sofern der Gesellschafter keine Gewinnausschüttung erhält, hat er persönlich keine Steuern zu tragen und für die Steuern der Gesellschaft haftet der Gesellschafter per se nicht. Wenn also nicht im Kaufvertrag besondere Regelungen vorgesehen sind, so haben Sie persönlich mit den Steuern für 2016 und 2017 nichts zu tun.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 09.02.2018 | 22:04

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: