Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vergütung von Fahrtzeiten


| 29.01.2007 17:28 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Ich habe einen Hauswirtschaftsdienst. Die Mitarbeiterinnen (fest angestellt) haben kein Auto, fahren
mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Kunden. Die Monatskarte bekommen sie erstattet. Besteht für die Mitarbeiter ein
arbeitsrechtlicher Anspruch, die Fahrzeiten um von einer zur nächsten Stelle zu gelangen, als
Arbeitszeit vergütet zu bekommen? Wenn ja, die Reisezeiten sind so wesentlich länger als mit dem Auto, dass ich ihnen aber nicht zur Verfügung stellen kann, da sie keinen Führerschein haben.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:
Die Fahrten Ihrer Mitarbeiterinnen zu den Kunden zählen prinzipiell zur Arbeitszeit. Wenn Sie sie ohne Führerschein eingestellt haben, so dass sie nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem zum anderen Einsatzort unterwegs sein können, so ist dies trotzdem Arbeitszeit.

Lediglich die Fahrzeiten von der Wohnstätte der Mitarbeiterinnen zu der Betriebstätte zählen nicht zur vergütungspflichtigen Arbeitszeit. Wenn die Mitarbeiterinnen von zu Hause aus direkt zum ersten Einsatzort fahren, und dieser Weg von der Länge her mit dem Weg zur Betriebsstätte in etwa identisch ist, können Sie im Arbeitsvertrag vereinbaren, dass die Zeit für diesen Weg nicht mit vergütet wird. Entsprechendes gilt für den Rückweg.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen jetzt genug Anhaltspunkte liefern, damit Sie zu einer korrekten Regelung der Arbeitsverträge finden können.
Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Fürstenberg
Rechtsanwältin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Gut, da weiß ich über die Rechtslage Bescheid. Wenn ich das umsetzen würde, könnte ich meine Firma hier im Osten schließen. "
FRAGESTELLER 3/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER