Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt und Kontaktabbruch zu Kind

14.08.2018 20:05 |
Preis: 48,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


21:41
Hallo,

Ich würde gerne wissen wieviel Unterhalt ich an mein Kind zahlen muss. Bisher haben wir uns auf 200€ monatlich geeinigt. Da ich aber mit dem Gedanken spiele den Kontakt zum Kind einzustellen, wird die Kindesmutter dann sicherlich den vollen Betrag von mir fordern.
Ich verdiene ca 2000€ Netto im Monat und die Kindesmutter über 3000€ Netto im Monat. Das Kind geht in den Kindergarten derzeit und wird im April 2019, 6 Jahre alt. Es lebt bei der Mutter.
Weiterhin wüsste ich gerne ob ich mit weiteren rechtlichen Konsequenzen rechnen muss, wenn ich den Kontakt abbreche. Der Kindesmutter ist leider alles zuzutrauen.
14.08.2018 | 20:47

Antwort

von


(358)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie nur diesem Kind gegenüber unterhaltspflichtig sind und die Kindesmutter das Kindergeld erhält, haben Sie monatlich 342 € Unterhalt zu zahlen.

Gem. § 1684 Abs. 1 BGB sind Sie zum Umgang mit dem Kind verpflichtet. Wenn dies dem Kindeswohl dient, kann ein Umgang von Ihnen mit dem Kind auch gerichtlich erzwungen werden (durch Verhängung eines Zwangsgeldes). Das Bundesverfassungsgericht hat insoweit allerdings entschieden, daß ein „Umgang mit dem Kind, der nur mit Zwangsmitteln gegen seinen umgangsunwilligen Elternteil durchgesetzt werden kann, […] in der Regel nicht dem Kindeswohl [dient]." (BVerfG, Urteil vom 01.04.2008 - 1 BvR 1620/04)

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2018 | 21:26

Guten Abend,

zuerst einmal möchte ich mich für die zügige Antwort Ihrerseits bedanken.
Es haben sich allerdings noch Fragen bzgl. des Unterhaltes ergeben.
Meiner Ex Frau gegenüber bin ich nicht unterhaltspflichtig, nur gegenüber dem gemeinsamen Kind.
Ich habe sowohl von Bekannten gehört als auch im Internet gelesen, dass das Kindergeld zur Hälfte angerechnet wird (auch wenn die Mutter das alleinige Kindergeld erhält). Nach meiner Berechnung müsste ich demnach aktuell 251€ bezahlen.
Außerdem würde ich gerne noch wissen, ob das reine Einkommen angerechnet wird oder ob evtl Belastungen bspw. Kredite, die ich abzahlen muss, angerechnet werden würden. Ich arbeite als Heilerziehungspfleger in der ambulanten Pflege. Mein reines Nettogehalt beträgt 1700€. Jeden Monat kommen jedoch Fahrtkosten hinzu, die immer zwischen 150-350€ liegen (je nach Urlaub etc.). Wird bei der Berechnung der reine Grund Nettolohn berechnet oder inkl. Fahrtkosten?

Ich danke Ihnen schon einmal vielmals!
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2018 | 21:41

Sehr geehrter Fragesteller,

monatliche Belastungen werden auf das Einkommen angerechnet, wenn sie angemessen sind. Die Fahrtkostenerstattung wird nicht zum Einkommen gezählt. Daher liegen Sie vom Einkommen her in der 1. Tabellengruppe. Solange Ihr Kind noch 5 Jahre alt ist, müßten Sie danach tatsächlich 251,00 € zahlen. Da die Düsseldorfer Tabelle aber von zwei Unterhaltsberechtigten ausgeht, werden Sie um eine Einkommensgruppe hochgestuft, so daß Sie 269,00 €/Monat, ab April 2019 322,00 €/Monat zahlen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(358)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER