Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für Sohn

21.07.2015 11:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Zusammenfassung: zur Unterhaltsberechnung bei volljährigen Kindern mit eigenem Einkommen

mein 19 jähiger sohn beginnt im september nach dem zweijhrigem freiwilligen jahr bei der bundeswehr seine erste lehrstelle . er bekommt 580€ brutto . steht im wieder ein unterhaltsanspruch gegenüber seiens vaters zu der ca. 1500 netto verdient ?

Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ihr Sohn dürfte bei einem Bruttoeinkommen von 580 € ein Nettoeinkommen von rund 460 € erzielen. Davon sind 370 € auf den Unterhalt anzurechnen. Darüber hinaus ist auch das Kindergeld anrechenbar, so dass Ihr Sohn 554 € zur Verfügung hat.

Aus Ihrer Schilderung ist nicht zu ersehen, ob damit der Bedarf gedeckt ist. Bei Kindern, die noch im Haushalt eines Elternteils leben, richtet sich der Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle und damit nach dem Einkommen beider Eltern. Bei Kindern mit eigenem Haushalt beträgt der Bedarf 670 €, so dass zumindest in diesem Fall ein ungedeckter Unterhaltsbedarf bestünde.

Für diesen müssen beide Eltern im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit aufkommen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen


Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr kompetente Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat meine Fragen sehr gut verständlich und ausführlich beantwortet und war sehr freundlich. Ich kann den Anwalt weiterempfehlen und werde mir überlegen, ob ich ihn für den noch zu bearbeitenden Rest dieser Klage engagiere, ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Kurz, verständlich und zügig ...
FRAGESTELLER