Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umsatzgrenze Kleinunternehmer im 2. Jahr

18.03.2012 21:03 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


21:30

Sehr geehrter Anwalt,
mich beschäftigt folgende Frage.
Ich bin Kleinunternehmer im 2. Geschäftsjahr. Mein Umsatz im letzten Jahr betrug unter 17.500 Euro, sodass ich auch dieses Jahr von der umsatzsteuerfreien Kleinunternehmerregelung des § 19 UStG: Besteuerung der Kleinunternehmer profitiere.
Da ich die 50.000 Euro Umsatz gern voll ausnutzen möchte, würde ich gern wissen, ob ich tatsächlich 50.000 Euro einnehmen kann, oder ob ich bei ca. 40.500 Euro aufhören muss, da ja die Grenze von 50.000 Euro im Wortlaut des Gesetzes inklusive Umsatzsteuer heißt?
Da ich ja keine Umsatzsteuer zahle, müsste ich ja auch 50.000 Euro einnehmen dürfen, oder?

18.03.2012 | 21:24

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es handelt sich um 50.000 € Umsatz einschließlich Umsatzsteuer. Wenn keine USt wegen Anwendung des § 19 UStG: Besteuerung der Kleinunternehmer angefallen ist, dann ist die Summe 50.000 €.

Sie haben aber was falsch verstanden: unwichtig ist, ob Sie im laufenden Jahr diese Grenze tatsächlich überschreiten, sondern es muss eine Prognose *am Anfang des Jahres* erstellt werden, ob Sie die Grenze wahrscheinlich überschreiten werden. Ob dies tatsächlich erfolgt, ist ohne Belang.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

info@kanzlei-potsdamerplatz.de
Tel.: 030 2318 5608
Fax.: 030 577 057 759


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 18.03.2012 | 21:28

Herzlichen Dank für die Antwort,
ja, ich weiß, dass ich diese Grenze überschreiten könnte. Allerdings möchte ich dies nicht, um sicherzugehen. Ich falle nächstes Jahr dann eh in die Regelbesteuerung.
MfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 18.03.2012 | 21:30

Ok

ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER