Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Tochter bei Freund schlafen

16.11.2010 22:55 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Hallo,
wann darf meine Tochter (15Jahre) bei ihrem Freund (16 Jahre) schlafen? Kann ich meine Tochter über Nacht alleine lassen und kann ihr Freund bei uns übernachten?

Mein Ex-Mann droht mir mit Jugendamt und Gericht.

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für Ihre Frage in diesem Forum, vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Hinzufügen oder Weglassen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Gem. Artikel 2 GG hat jeder Mensch hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, das heißt auch auf seine eigene Sexualität. Grenzen sind da, wo schützenswerte Belange anderer betroffen sind und strafrechtliche Vorschriften gelten, z. B. Schutz vor Missbrauch".

Bei sexuellen Handlungen von und mit Jugendlichen gelten jedoch einschlägige Regeln, welche durch das Jugendschutzgesetz geregelt sind. Die Altersschutzgrenze liegt hier bei 14 Jahren, die Eltern sind verpflichtet zu handeln, wenn eine Gefahr für das Kindeswohl besteht.
Die Grundvoraussetzung für den Umgang von Jugendlichen mit anderen Jugendlichen ist in jedem Fall zunächst die Erlaubnis der Eltern, da diese für den Schutz des Jugendlichen verantwortlich snd. Diese dürfen aufgrund ihrer Aufsichtspflicht trotz der gesetzlicher Erlaubnis zu sexuellen Handlungen den Umgang des Minderjährigen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bestimmen d.h. es erlauben bzw. sogar verbieten. Bei Ihnen stellt sich jedoch die Frage inwieweit Sie das alleinige Sorgerecht für Ihre Tochter haben. Dies geht aus Ihren Angaben leider nicht hervor. Sollten Sie das alleinige Sorgerecht haben, so bedarf es keiner weiteren Einwilligung des Vaters. Sollte dem nicht so sein so ist eine solche grundsätzlich erforderlich.
Strafbare Handlungen begehen die beiden Jugendlichen in diesem Fall jedoch nicht.

Ich hoffe Ihnen eine hilfreiche Antwort gegeben zu haben, und stehe Ihnen selbstverständlich im Rahmen der Nachfragefunktion weiterhin zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 17.11.2010 | 07:45

Guten Morgen,
wir haben beide das Sorgerecht. Der Vater ist damit nicht einverstanden das meine Tochter und ihr Freund bei uns übernachtet.

Können die beiden auch bei uns schlafen wenn ich übernacht nicht zu Hause bin?

Welche Konsequenzen kann das für mich haben?


Vielen Dank !!!!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.11.2010 | 10:13

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Nachfrage beantworte ich wie folgt:

Beide Elternteile sind verpflichtet untereinander Einvernehmen in Fragen der Betreung und Erziehung des Kindes herzustellen. Bei Meinungsverschiedenheiten kann das Vormundschaftsgericht angerufen werden. Dieses wird dann zum Kindeswohl entscheiden. Konsequenzen in Sachen Sorgerecht sind, wenn dieser Weg bestritten wird nicht zu besorgen.
Inwieweit Ihre Tochter reif genug ist kann ich an dieser Stelle selbstverständlich nicht beurteilen, und somit auch nicht die Konsequenz auf die Auswirkungen auf das Sorgerecht wenn Sie ohne der Erlaubnis Ihres Ex- Mannes der Übernachtung zustimmen d.h. Sie erlauben würden.

Falls Ihre Tochter und Ihr Freund dies heimlich tun würden und Sie dieses Verhalten nicht "ausdrücklich" fördern, kann Ihnen aufgrund des sexuellen Selbstbestimmungsrechts Ihrer Tochter und aufgrund der eingehaltenen elterlichen Sorge nichts passieren.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70798 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Reaktion auf die Frage und Rückfrage und was wichtiger ist, Verständliche und nachvollziehbare Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Auskunft hat mir geholfen. Ich hoffe nur das ich meine Forderungen auch in den Vertrag bekomme. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und gut verständliche Antworten. Für komplexe und umfangreiche Fälle jedoch kein Ersatz für einen Anwalt der z.B. auch Akteneinsicht halten kann. ...
FRAGESTELLER