Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

nichteheliche Tochter verlangt Studiengebühren

06.02.2007 19:13 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich habe eine Nichteheliche Tochter, die in Niedersachsen Studiert und nun zum normalen Unterhalt zusätzlich 664,-€ Studiengebühren pro Semester von mir verlangt.

1. Kann sie dieses von mir Verlangen?
2. Ich mußte für meine Ausbildung (Meister)
ein Dahrlen aufnehmen, kann ich dieses
von meiner Tochter ebenfalls verlangen?
06.02.2007 | 19:47

Antwort

von


(106)
Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

zu1)
Studiengebühren sind sogenannter Mehrbedarf und als solche zusätzlich zum Unterhalt zu bezahlen. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass bei volljährigen Kindern beide Elternteile unterhaltspflichtig sind, sofern sie leistungsfähig sind, dies gilt auch für den Mehrbedarf. Sofern die Mutter also mehr als den Selbstbehalt verdient, muss sie sich an Unterhalt und Studiengebühren entsprechend ihrem Einkommen beteiligen.

zu2)
Zum Kindesunterhalt gehören gem. § 1610 II BGB auch die Kosten einer angemessenen Berufsausbildung. Eine entsprechende Regelung gibt es beim Verwandten (Eltern) Unterhalt nicht, so dass Sie für Ihre Ausbildung auch nichts von Ihrer Tochter verlangen können.

Ich hoffe, Ihnen damit einen Überblick gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(106)

Anwandener Straße 43
90431 Nürnberg
Tel: 0911 25395207
Web: http://www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen