Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuern: Umzug in USA, Arbeit für deutschen Arbeitgeber

09.11.2018 10:40 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke


Guten Tag,

ich werde im kommenden Jahr in die USA umziehen, d.h. Abmeldung in Deutschland.
Mein Arbeitgeber möchte, dass ich weiter (aus den USA) für ihn arbeite. Unternehmenssitz ist in Deutschland.

Wo muss ich die Einkünfte aus dieser nichtselbstständigen Tätigkeit versteuern? Wird mein Arbeitgeber weiter direkt an das Finanzamt die Steuern abführen können?

Vielen Dank.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie nach § 1 EStG keinen Wohnort oder gewöhnlichen Aufenthalt mehr haben, scheidet bei Ihnen in Deutschland die Steuerpflicht aus.

Dort heisst es:

Natürliche Personen, die im Inland einen Wohnsitz oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sind unbeschränkt einkommensteuerpflichtig.

Damit ist aber auch Ihrem Arbeitgeber die Abführung Ihrer Lohnsteuer in Deutschland meines Erachtens verwehrt. Betriebsausgaben von ihm bleiben insoweit erhalten, aber die Abführung der Lohnsteuer kann an das deutsche Finanzamt nicht mehr vorgenommen worden. Die Besteuerung würde wohl ohne Anwendung eines Doppelbesteuerungsabkommens nur noch in den USA vorzunehmen sein.

Mit freundlichen Grüssen

Fricke
RA

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 75755 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Auf mein Frage wurde kurz geantwortet das nennt Mann rausgeschmissenes Geld für so eine Antwort brauche ich keinen Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden sehr schnell und ausführlich beantwortet. Dabei wurde explizit auf meine konkreten Fragen eingegangen. Da mir als Laie die Bedeutung einzelner Antworten nicht direkt klar waren, habe ich hier nochmal entsprechend ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der allererste RA von ca. 10, mit denen ich bisher in den letzten 30 Jahren Kontakt haben musste und bei dem ich im Nachhinein kein schlechtes Gefühl habe. Danke sehr. ...
FRAGESTELLER