Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerklasse nach Heirat im Ausland

| 19. September 2022 10:24 |
Preis: 95,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine thailändische Frau und ich haben in Bangkok 2022 geheiratet. Die Heirat ist von der deutschen Botschaft dort legalisiert worden durch die normale Überbeglaubigung (Apostille) der Heiratsurkunde, gilt also auch in Deutschland.

Nun verlangt das örtliche Finanzamt aber eine Registrierung der Ehe nach deutschem Recht zusätzlich, um als Verheirateter in die günstigere Steuerklasse zu kommen.

Ist das gesetzeskonform? Müssen wir das machen?

19. September 2022 | 11:22

Antwort

von


(327)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Das Finanzamt kann tatsächlich eine Nachbeurkundung der Eheschließung (§ 34 Personenstandsgesetz) und damit die Eintragung der im Ausland geschlossenen Ehe im Eheregister verlangen.

Hintergrund ist, dass die Finanzämter die Wirksamkeit der im Ausland geschlossenen Ehe nciht beurteilen können und auch nicht müssen, für solche Verfahren sind die Standesämter zuständig. Zwar ist grundsätzlich auch eine im Ausland geschlossene Ehe in Deutschland wirksam (bei Vorliegen der Voraussetzungen), diese Prüfung erfolgt durch die Standesämter.

Daher, ja, das Finanzamt kann auf eine Registrierung, d.h. Nachbeurkundung der Eheschließung nach § 34 Personenstandsgesetz bestehen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 19. September 2022 | 11:45

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Danke für die schnelle und sachbezogene Aufklärung

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sebastian Braun »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19. September 2022
4,8/5,0

Danke für die schnelle und sachbezogene Aufklärung


ANTWORT VON

(327)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht