Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schadenersatz bei nicht gelieferten WM-Karten?


23.06.2006 11:43 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Am 27.04.06 kaufte ich 3 WM "Dauerkarten" für Brasilien über eBay, die je EUR1,499 gekostet haben. (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=6625031184&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1)

Beim Telefonat am 29.04.06, sprachen wir über Zahlungsmöglichkeiten wie Abholung und Treuhand. Der Verkäufer sagte, dass er die Karten am 11.05.06 erwartete von einem Sponsor erhalten wird und danach könnten wir den Ablauf dieses Handel abschliessen.

Da er sich nicht bie mir meldet, schick ich am 17.05.06. eine Mail. Er sagte mir, dass er noch auf die Karten wartet.

Am 23.05.06 fragte er, mir nach den notwendigen persönlichen Daten, um die Karten umschreiben lassen. Ich schickte ihm sofort die Daten.

Am 30.05.06 schreibte er, dass er die Karten nicht liefern könnte, weil seine Lieferanten ihn betrogen haben.

Ich habe ihn sofort schriftlich daran erinnert dass wir einen festen Kaufvertrag abgeschlossen haben und eine Frist bis zum 04.06.06 gegeb entweder die Karten zu liefern oder eine andere akzeptable Lösung anzubieten.

Am 02.06.06 hat er mir folgendes gesendet:

"Ich kann verstehen, dass Sie verärgert sind, aber leider kann ich die Angelegenheit nicht mehr ändern, da ich keine andere Möglichkeit habe anderswo WM Karten zu besorgen. Da wir schon einen hohen Verlust von 6000.- Euro haben sowie die Ebay Gebühren und den Ärger dazu, bitte ich Sie auf einen kostspieligen Rechtsstreit zu verzichten. Wir können anhand von Quittungen nachweisen, dass die Karten bezahlt und bestellt waren, dass wir dann einen Betrüger aufgesessen sind war schlecht. Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen in einem persönlichen Telefongespräch mitgeteilt habe, dass ich die Karten über dritte beziehe und die Karten noch nicht in meinen Besitz sind sowie die Sache nicht ganz sicher ist. Darum habe ich auch noch keinen Euro Zahlung verlangt, erst bei Lieferung.

Weiterhin habe ich bei unserer Rechtsabteilung nachgefragt, die mir mitgeteilt hat, dass der Verkauf von WM Karten im Internet recht zweifelhaft ist. Die Fifa verbietet es und die Rechtslage ist sehr unklar, da es keine Gesetzliche Grundlage gibt. Es könnte sein, dass das Geschäft sitten widrig ist und daher nichtig. Der Rechtsstreit würde lange und sehr teuer werden, und im Endeffekt nur Verlierer gibt, und die Rechtsanwälte die Sieger sind. Ich bitte Sie die Angelegenheit noch einmal zu überlegen. Danke

Da ich in den nächsten Tage dienstlich in Italien bin bin ich nur unter meiner Handy Nr.xxxxxxxxxxxx zu erreichen.“

Ich habe darauf nicht geantwortet.

So weit ich weiss, sind die Karten nicht in einem Schlag ersetzbar wegen die Optionen auf Achtelfinale bis Finale, die nur gültig sind, wenn Brasilien weiterkommt. Ich habe Beweise über die Verkaufspreise bei eBay vor dem Tournaianfang gesammelt:

BRA - KRO ca. EUR400-EUR500
BRA - AUS ca. EUR400-EUR600
BRA - AUS ca. EUR400-EUR600

Achtelfinale ca. EUR350-EUR600
Viertelfinale ca. EUR500-EUR600
Halbfinale ca. EUR600-EUR1.000
Finale ca. EUR2.500-EUR2.900

Natürlich, je weiter Brasilien es schaft desto mehr werden die Karten für die Spiele kosten.

Nun die Fragen.

Wie gut sind meine Gewinnchancen auf einen Schadenersatzfall?

Wie kalkuliert man den Schadenersatz in diesem Fall? Insbesondere für die Option auf die Karten der zweiten Runde, brauche ich eine Antwort.

Sollte ich dem Verkäufer eine Chance geben, mir ein Angebot zu machen, bevor ich zum Anwalt gehe?

Macht es einen Unterschied, dass die Person die Emails unterzeichnet, nicht das eBay-Mitglied ist? Ich gehe davon aus, dass sich die beiden Personen kennen, da beide im gleichen Dorf wohnen.

Danke in voraus!
Eingrenzung vom Fragesteller
23.06.2006 | 12:03
Eingrenzung vom Fragesteller
23.06.2006 | 12:10
Eingrenzung vom Fragesteller
23.06.2006 | 18:24
Eingrenzung vom Fragesteller
23.06.2006 | 20:48

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich kann Ihren Ärger gut nachvollziehen, da ich selbst bereits einige WM-Spiele in den Stadien besuchen durfte. Allerdings sehe ich rechtlich keine Grundlage für einen etwaigen Ihnen zuständen Schadensersatz. Denn zwar werden Sie mit dem Verkäufer einen wirksamen Kaufvertrag abgeschlossen haben, den dieser nun nicht erfüllen kann. Ein Schadensersatzanspruch wird Ihnen deshalb aber nur dann zustehen, wenn Sie einen materiellen Schaden erlitten haben. Die Tatsache, daß Sie die Spiele nur vor dem heimischen Fernseher sehen können, ist zwar bedauerlich. Der entgangene Lustgewinn des Live-Events vor Ort ist jedoch nicht erstattungsfähig.

Einen finanziellen Schaden hätten Sie nur dann, wenn Sie nachweisen könnten, daß Sie Eintrittskarten für die von Ihnen begehrten Brasilien-Spiele nun zu einem wesentlich höheren Preis kaufen mussten. Dieser Nachweis wird Ihnen aber kaum gelingen, da die FIFA, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, zum Beispiel noch 8 Tage vor der Partie Brasilien - Australien Tickets über ihren Ticketshop zum Normalpreis verkauft hat.

Im Ergebnis sehe ich daher leider keine Chancen, erfolgreich den Verkäufer auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Sipgate: (0221) 355 333915 / Skype: schwartmann50733
www.andreas-schwartmann.de
www.online-rechtsauskunft.net
www.online-akteneinsicht.net
www.mietrecht-in-koeln.de
<img src="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif">

Nachfrage vom Fragesteller 30.06.2006 | 10:07

Danke für die Antwort.

Im moment habe ich keine materiellen Schaden erlitten. Das kann ich ändern, wenn ich Ersatzkarten kaufen. Wenn Brasilien schafft es ins Halbfinale oder Finale und ich Karten für EUR1.000 und dann EUR3.000, habe ich einen konkreten Verlust. Aber, wie kalkuliert man die Schaden in diesem Beispiel?

Ich verstehe nicht das Argument, dass man die Karten über FIFA kaufen könnt. Versuchen Sie damit zu sagen, dass man Karten für alle die Spiele von Brasilien, inklusive die zwei möglichen Achtelfinals, zwei möglichen Viertelfinals usw bis zum Finale über FIFA vor die WM kaufen könnt?

MfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.07.2006 | 17:02

Für sämtliche von Ihnen genannten Spiele gab es auf der offiziellen FIFA-Seite noch Tickets. Da Brasilien aber bereits nach dem Viertelfinale die Heimreise antreten durfte, werden Sie keinen Schaden erlitten haben, so daß ich davon ausgehe, daß Ihre Frage damit abschließend beantwortet ist.

Mit freundlichen Grüßen
A. Schwartmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER