Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.260
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

eBay Betrug, Verkäufer aus Rumänien

14.10.2013 19:50 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken, LL.M., M.A.


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Problem und hätte gerne einmal Ihre Einschätzung, was man unternehmen kann.

Ich danke vorweg schon einmal für das Lesen, es ist inzwischen eine etwas längere Geschichte.

Was ist vorgefallen:

Ich habe am 31.07.2013 bei eBay ein Sony Xperia Tablet Z gesucht, und auf eins geboten, dass neu OVP, etc. war. Das Tbalet hat neu in der Ausstattung einen Marktwert von rund 600,00 €. Ich habe einfach mal einen unrunden Betrag von 386,00 € nach dem Motto "Wenn ich es dafür bekomme - super, wenn nicht - auch nicht schlimm, war zu erwarten" geboten. Habe aber aufgrund des Wertes nicht ernsthaft mit dem Zuschlag gerechnet.
Am Abend bekam ich eine E-Mail, dass ich der Höchstbietende sei. Total verwundert, studierte ich erst dann das Angebot vollständig. Sehr verdächtig fand ich die dort enthaltenen Angaben "Bezahlung nur per Banküberweisung, PayPal ausgeschlossen" und vor allem "Versand aus Timisoara, Rumänien". Da mir das Ganze sehr unsicher war, habe ich zunächst nachgesehen, ob man ein abgegebenes Gebot widerrufen kann - dem ist wohl nicht so. Im Anschluss habe ich dem Verkäufer (der deutschen Sprache mächtig) meine Zweifel mitgeteilt, und ihn gefragt, ob ich nicht doch via PayPal bezahlen könne. Nein, dies sei wie erwähnt nicht möglich - ich hätte ja nicht mitbieten müssen. Recht hat er.
Er versicherte mir allerdings, dass er kein Betrüger sei und ich das Tablet, sollte damit etwas sein, wieder zurückschicken könne und mein Geld erstattet bekommen würde.

In guter Hoffnung habe ich ihm dann also das Geld (386,00 €) überwiesen.
Dies kam allerdings wenige Tage darauf wieder zurück - IBAN und Kontoinhaber stimmten nicht überein. Ich erhielt eine neue Bankverbindung und überwies den Betrag erneut. Der Verkäufer versicherte mir, das Paket bereits am Morgen (05.08.2013) zur Post gegeben zu haben.

Einen Tag darauf erhielt ich von eBay eine Mitteilung, dass eben dieser Verkäufer gegen die AGB von eBay verstoßen habe und alle Käufer mit der Zahlung warten sollten, bzw. die Zahlung stornieren / stoppen. Zunächst habe ich dem Verkäufer eine Nachticht geschickt und ihn zu diesen Vorwürfen zur Rede gestellt. Zeitgleich habe ich meine Bank kontaktiert, da die Auslandsüberweisung ja erst am Vorabend in Auftrag gegeben wurde. Leider ist es dafür schon zu spät gewesen. Heutzutage sind Überweisungen nicht mehr zurückzufordern.
Die Bank gab mir den Tipp mich mit der Empfängerbank in Verbindung zu setzen.

Dies tat ich sodann und bekam auch eine Antwort vom "Fraud Analyst" der Volksbank Romania. Leider ist dieser ohne Anweisung des Verkäufers bzw. polizeiliche Gewalt nicht in der Lage, mir aufgrund der vorliegenden Situation mein Geld zurückzuüberweisen.

Da auch eBay selbst keine weiteren Vorgehensweisen empfehlen konnte, ging ich schließlich zur örtlichen Polizei, um zeitnah Anzeige zu erstatten (08.08.2013).

Dort wurde ich allerdings relativ plump wieder weggeschickt. Begründung:
- es liegt noch gar kein Betrug vor. Der Versand wäre noch im Zeitrahmen. Nur weil eBay den Verkäufer sperrt, heißt das noch lange nichts.

- selbst wenn Betrug vorliegt, könne er nichts machen. Eine Anzeige kann aufgenommen werden, diene aber lediglich der Statistik, da hier nichts weiter unternommen wird. Es handele sich schließlich um das Ausland - Rumänien. "Kennen Sie rumänische Gesetze? Also ich nicht" "Ich bin genau genommen nichtmal Polizist der Brtundesrepublik Deutschland, sondern lediglich vom Land Niedersachsen."

- es ginge ja "nur" (!?) um einen Wert von 386,00 Eur.

Mithin war von der Polizei in diesem Fall keine Hilfe zu erwarten.

Mehr Hilfe bekam ich von der rumänischen Bank. Diese frierte die Zahlung an den Verkäufer zumindest temporär ein. daraufhin bekam ich die erste Antwort vom Verkäufer auf meine bis dahin etlichen E-Mails.
Er betone noch einmal kein Betrüger zu sein und versicherte mir, das Paket sei längst unterwegs und hoffe ich würde dies bald erhalten, damit ich ihn schätzen würde.

Es gingen wieder 2-3 Wochen ins Land, ohne dass ich Antworten auf meine Mails bekam. Ich bekam von der rumänischen Bank einen Link geschickt, über welchen man Internet-Straftaten online bei der rumänischen Polizei melden könne (www.efrauda.ro). Dies habe ich getan, und dem Verkäufer auch mitgeteilt. Daraufhin erhielt ich endlich mal wieder eine Antwort. Er würde tags drauf bei der Post prüfen lassen, was mit dem Paket sei. Es müsste mittlerweile längst bei mir sein.

Diese E-Mail schrieb er von seiner Privatmaildresse, sodass ich mittlerweile den vollen Namen, den mutmaßlichen Wohnort und seine E-Mail Adresse habe.

1-2 Wochen darauf bekam ich erst eine Anwort. Das Paket sei zurückgekommen - "Empfängeradresse unbekannt". Er würde mir jetzt das Geld zurücküberweisen wollen und das Paket erneut mit einem teureren Versand zuschicken. Das Geld müsse ich dann erst zurücküberweisen, wenn das Tablet bei mir angekommen ist.

Dies ist jetzt auch schon wieder über einen Monat her und ich habe weder das Geld, noch das Paket erhalten. Auf meine E-Mails reagiert der Verkäufer nur sehr zeitversetzt. Er schreibt vielleicht alle 2-3 Wochen einmal. Immer mit einem Inhalt, der nach schlechter Ausrede wirkt, und wodurch er mich weiter hinhält. "Ich prüfe morgen gleich, ob bei der Überweisung etwas schiefgegangen ist und melde mich dann" - wieder keine Antwort.

Von der rumänischen Polizei habe ich leider nichts gehört (als ich gerade auf die Seite wollte, schien sie auch offline zu sein - beunruhigend).

Da der ganze Vorgang jetzt bald schon 4 Monate alt ist und ich nicht aufgeben möchte, bis ich entweder das Gerät oder mein Geld habe, wende ich mich jetzt an Sie.
Wie sehen Sie die Geschichte? Habe ich noch Möglichkeiten, oder bleibt mir - wie mir bereits die örtliche Polizei mitteilte - nur die Hoffnung, dass der Verkäufer tatsächlich irgendwann zurücküberweist bzw. das Paket irgendwann ankommt?

Für Ihren Rat bedanke ich mich jetzt schon.

Mit freundlichen Grüßen




Einsatz editiert am 14.10.2013 19:58:22

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Wie die Polizei schon angemerkt hat, ist die Rechtsverfolgung nach Rumänien sehr schwierig.

Allerdings hätte die deutsche Polizei den Fall auch im Wege der Amtshilfe nach Rumänien und notfalls über die Boschaft abgeben können.

Folgendes Vorgehen rate ich Ihnen:

Suchen Sie einen deutschen Anwalt, der mit einem rumänischen Anwalt Kontakt hat, denn die Rechtverfolgung muss direkt in Rumänien statt finden.

Hier kann Ihnen auch die örtliche Rechtsanwaltskanner behilflich sein, einen entsprechenden Anwalt zu finden.

Allerdings sehe ich Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis. Schlimmsten Fall müssen Sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass das Geld weg ist und nutzen künftig stets PayPal.

Ich möchte abschließend darauf hinweisen, dass Antworten im Rahmen dieser Plattform nur eine erste Orientierung darstellen, deren Einschätzung auf Ihren Angaben beruht.


Wir
empfehlen

Widerruf

Erstellen Sie mit dem interaktiven Muster von 123recht.net Ihren individuellen Widerruf für Ihren Onlinekauf, Ihre Bestellung oder gebuchte Dienstleistung. Mit Anweisungen, Tipps und Fristenberechnung!

Jetzt Vertrag widerrufen
FRAGESTELLER 14.10.2013 2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64481 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Auskunft war sehr hilfreich, kompetent und alles Wichtige auf den Punkt gebracht. Vielen Dank ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sachnahe und gut verständliche Antwort, die bei der Fragestellung real weiterhilft. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Erst nach meiner Nachfrage wurde es für mich klar. ...
FRAGESTELLER