Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückforderung Kreditbearbeitungsgebühr - VW Bank zahlt nicht

24.04.2015 22:13 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Bearbeitunugsgebühren, Rückforderungsanspruch auf für Unternehmen.

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich möchte für mein Auto die Bearbeitungsgebühr bei der VW Bank zurückfordern.
Der Kreditnehmer ist mein Vater (Inhaber eines Einzelhandels). Die VW Bank hat die Rückforderung abgelehnt. Grund: Es sei als Firma nicht möglich. Dies gilt nur für Privatpersonen.

Nun bin ich verärgert, da ich, Fahrzeughalter und die "Zahlende", eine Privatperson bin. Dies habe ich der VW Bank im Widerspruch mitgeteilt und denen eine Frist von 2 Wochen gesetzt. Nun sind 4 Wochen vergangen und von der VW Bank ist nichts zu hören, oder zu lesen.

Meine Fragen: Habe ich überhaupt eine Chance? Soll ich die Bank nochmal auffordern, die Gebühr zu erstatten?

Es wäre sehr nett, wenn Sie mir in diesem Fall weiterhelfen können.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Nadine Noack

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Abzustellen ist auf den Kreditnehmer. Unberücksichtigt bleibt daher, dass das Fahrzeug auf Sie zugelassen ist und Sie tatsächlich die Raten zahlen.

2. Gleichwohl ist die Aussage der Bank so nicht richtig. Es gibt inzwsichen auch Gerichte, die einen Rückforderungsanspruch der Bearbeitungsgebühren von Unternehmen als Kreditnehmer bejhat haben.

3. Das Amtsgericht Nürnberg vom 15.11.2013 (Az. 18 C 3194/13) und das Amtsgericht Hamburg (Urteil vom 08.11.2013, Az. 4 C 387/12)haben eine Erstattung der Bearbeitungsgebühren auch bei einem Darlehen bei dem ein Unternehmer Kreditnehmer ist bejaht.

4. Insoweit sollte Ihr Vater unter Verweis auf diese Entscheidung eine Erstattung der Bearbeitungsgebühren von der Bank einfordern. Beachten Sie aber die Verjährung des Rückforderungsanspruches. Danach ist der Rückforderungsanspruch verjährt, wenn der Darlehensvertrag und die Auszahlung des Darlehensbetrages vor dem 01.01.2012 erfolgt ist.

Die geführte Korrespondenz mit der Bank hat eine Unterbrechnung oder Hemmung der Verjährung zur Folge.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER