Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rauswurf eines Untermieters mit 4 Katzen, der nicht die Miete zahlt

09.03.2016 10:08 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Kündigung und Räumung eines Untermietverhältnisses

ein von einer Vermittlung geschickter Untermieter hat ein Zimmer in meiner Wohnung gemietet und nach Versicherung, sie würden nicht riechen, 4 Katzen mitgebracht.

Zuerst ließ er mich nicht in sein Zimmer hinein, sondern öffnete immer nur einen Spalt die Tür, aber vor 2 Wochen erlebte ich dann mein blaues Wunder.
Ein unbeschreiblicher gestaank war in dem Zimmer, alles verwahrlost, beschmiert und vollgepisst.
Er schuldet auch die Miete.
Darauf habe ich fristlos gekündigt.

Nun versucht er durch Beteuerungen glaubhaft zu machen, es sein nicht seine Katzen, sondern das Putzmittel, seine Anzüge etc., aber ich hatte einen Sachverständigen hier, der eindeutig feststellte, es sei intolerabler Katzengestank.

Darf ich ihm den Schlüssl wegnehmen, sin Sachen auf den Baalkon Stellen o.ä.? Er ist in ein frisch renoviertes Zimmer eingezogen, und ich befürchte, der Gestank ist ohne großen Aufwand nicht aus dem Parkett zu bekommen, je länger es bepisst wird, desto schlimmer.

09.03.2016 | 13:09

Antwort

von


(304)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Darf ich ihm den Schlüssl wegnehmen, sin Sachen auf den Baalkon Stellen o.ä.?

Nein. Das sollten Sie auf gar keinen Fall tun. Ihr Untermieter könnte gegen eine solche Vorgehensweise eine kostenintensive einstweiligen Verfügung gegen Sie erwirken. Die Kosten der einstweiligen Verfügung hätten Sie zu tragen, zudem müssten Sie Ihren Untermieter wieder aufnehmen. Schließlich wäre ein solches Vorgehen sogar strafrechtlich relevant.

Es muss Ihnen klar sein, dass ein Untermietverhältnis in rechtlicher Hinsicht nichts anderes als ein reguläres Mietverhältnis darstellt. Sie als Hauptmieter bekleiden hier die Rolle des sog. Untervermieters, der grundsätzlich sämtliche Rechte und Pflichten, des Hauptvermieters wahrzunehmen hat.

Wenn Sie das Untermietverhältnis daher beenden möchten, müssen Sie zunächst eine Kündigung aussprechen.

Es gibt jedoch auch entscheidende Unterschiede zum Hauptmietverhältnis. Ihr Untermieter kann gemäß § 549 Abs. 2 Nr. 2 BGB für sich keinen Mieterschutz in Anspruch nehmen. Wenn Sie daher an Ihren Untermieter ein möblierten Zimmer als Teil Ihrer von Ihnen selbstgenutzten Wohnung vermietet haben, so müssen Sie Ihre Kündigung gegenüber Ihrem Untermieter nicht begründen. Ferner hat Ihr Untermieter auch kein Widerspruchsrecht gegen die Kündigung. Schließlich beträgt die Kündigungsfrist gemäß § 573c Abs. 3 BGB lediglich 14 Tage. Wenn Sie diese bis also bis zum 15.03.2016 aussprechen, endet das Untermietverhältnis zum Ende des Monats, soweit Sie mit Ihrem Untermieter keine anderweitigen Kündigungsfristen vereinbart hatten.

Sollte Ihr Untermieter nach Beendigung des Untermietverhältnisses nicht ausziehen, müssten Sie eine Räumungsklage beim zuständigen Amtsgericht erheben und eine Zwangsräumung durchführen lassen.

Überdies können Sie Ihren Untermieter freilich auch auf Schadensersatz in Anspruch nehmen, soweit Einrichtungsgegenstände, die Ihnen gehören, durch Verunreinigungen beschädigt wurden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine auf das Miet- und Wohnungseigentumsrecht spezialisierte Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen



Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

ANTWORT VON

(304)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die freundliche, kompetente und zügige Antwort auf meine Fragen. Jetzt sind wir wenigstens nicht mehr unwissend. Sehr empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ganz toll und verständlich, zügig, kurz und knackig alle Fragen beantwortet. Genau die richtige Hilfe bei einer so wichtigen Angelegenheit! Danke. ...
FRAGESTELLER