Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Provisionsvereinbarung Makler

23.06.2022 09:25 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Ein Interessent hat gegenüber einem Makler einen Objektnachweis und eine Kaufabsichtserklärung unterschrieben. Letztere verpflichtet den Interessent allerdings nicht, das angebotene Objekt tatsächlich zu kaufen.

In beiden Dokumenten heisst es hinsichtlich der Maklerprovision, ich zitiere:
"Sofern auf der Grundlage dieses Auftrags durch unsere Maklertätigkeit ein Kaufvertrag zustande kommt, berechnen wir Ihnen sowie dem Verkäufer eine Maklerprovision in Höhe von je 2 % zuzüglich Umsatzsteuer. Die Makler Provision ist verdient und fällig mit wirksamen Zustandekommen des beurkundeten Kaufvertrags."

Auch der Verkäufer hat eine schriftliche Provisionsvereinbarung mit dem Makler geschlossen (auch nur für einen Verkauf des Objekts!). Die Laufzeit dieser Vereinbarung ist inzwischen abgelaufen, der Makler hat das Ende der Vereinbarung auch bestätigt.
Darin heißt es:
"Falls der Verkäufer innerhalb von sechs Monaten nach Ablauf des Alleinauftrags das Objekt direkt an einen Interessenten verkauft, der während der Laufzeit des Alleinauftrags ein Angebot vom Makler erhalten hat, bekommt der Makler die vereinbarte Provision in voller Höhe."

Der Makler erhält also im Erfolgsfalle eine Provision von 2% zzgl MWST von beiden Parteien.

Nun will der Interessent das angebotene Objekt zunächst mieten und evtl erst in 6-12 Monaten kaufen. Ein Notarvertrag würde, wenn es dazu kommt, erst in 6-12 Monaten geschlossen.

1. Hat der Makler dann trotzdem Anspruch auf seine Courtage vom Interessenten? Falls ja, nach welcher Dauer erlischt dieser Anspruch?

2. Der Verkäufer schuldet aber nach Ablauf von 6 Monaten nach Ende der Laufzeit der Vereinbarung keine Provision mehr, richtig?

3. Auch die Vermietung löst keine Courtageansprüche aus, da alle Vereinbarungen immer nur für einen Verkauf bzw Kauf des Objekts geschlossen wurden? Der Interessent hat den direkten Kontakt zum Verkäufer nur aufgrund einer Vermietungsanzeige des Verkäufers (die er nach Ablauf der Maklervereinbarung veröffentlicht hat) aufgenommen, als Mietinteressent .


23.06.2022 | 10:56

Antwort

von


(2544)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,



1. Hat der Makler dann trotzdem Anspruch auf seine Courtage vom Interessenten? Falls ja, nach welcher Dauer erlischt dieser Anspruch?

Ja, der Anspruch besteht auch erst bei einem späteren Kauf, da Kausalität gegeben ist (OLG Stuttgart, Beschluss vom 05.06.2019, Az.: 3 U 92/19).

Der Anspruch unterliegt der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren.



2. Der Verkäufer schuldet aber nach Ablauf von 6 Monaten nach Ende der Laufzeit der Vereinbarung keine Provision mehr, richtig?

Richtig; nach diesem Vertragpassus dann nicht mehr.


3. Auch die Vermietung löst keine Courtageansprüche aus, da alle Vereinbarungen immer nur für einen Verkauf bzw Kauf des Objekts geschlossen wurden? Der Interessent hat den direkten Kontakt zum Verkäufer nur aufgrund einer Vermietungsanzeige des Verkäufers (die er nach Ablauf der Maklervereinbarung veröffentlicht hat) aufgenommen, als Mietinteressent .

Rechtig; die Vermietung löst keinen Anspruch des Maklers aus.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2544)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95135 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
eine umfangreiche Antwort und klar auf den Sachverhalt eingegangen. Danke ihnen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Dr. Seiter hat meine Frage ausführlich beantwortet und mir sehr weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden. Besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und schnelle Antwort.... ...
FRAGESTELLER