Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Notebook bei Ebay billiger ersteigert als üblich nun gibt es Ärger


09.12.2005 16:07 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Ich hoffe die Kurzfassung kommt an.

-Ebay-Auk.-Nr: 8728740646
-gebrauchtes Notebook am 28.11.2005 um 05.30 Uhr für 455 Euro ersteigert, der so etwa 200 Euro mehr wert ist
-Verkäufer gebeten, das ich das Notebook persönlich abhole u. Bar zahle
-Zusage des Verkäufers zur Selbstabholung u. Tel. per Email bekommen
-ich möchte Notebook am Wochenende abholen
-Verkäufer schreibt, er will ab Freitag bis Dienstag in Auslandsurlaub
-nach seiner Ankunft am Mittwoch neue Email (Originalkopie):
"Hallo, Konnte mich leider erst heute melden,hatte Beruflich noch zu tun. Es gibt da ein Riesengroßes Problem !! Mein Sohn hat in meiner Abwesenheit mit dem Notebook gespielt,und es vom Tisch gerissen ( hatte es extra auf den Tisch gelegt damit ich nach meiner Rückkunft nicht vergesse mich bei Ihnen zu melden ). Das Notebook ist nur noch ein Schrotthaufen. Tut mir sehr leid aber dieses Gerät kann ich Ihnen nicht mehr verkaufen.
Hoffe Sie sind nicht ganz so Böse auf mich,aber was soll man machen sind halt Kinder !! Und das ich eine Ehrliche Person bin sieht man eigentl. an meinen Bewertungen. Nun habe ich außer die ebay-Gebühren nichts gehapt ...Bitte um Ihre Rückantwort.MFG."
-schreibe dem Verkäufer, dass ich das nicht glaube
-biete an, wenn es so ist, das defekte Notebook zu erwerben (für weniger Geld)
-Verkäufer reagiert böse und will Anwalt einschalten
-habe selbst Rechtsschutzversicherung, deshalb keine Angst

Meine Frage:
Da in der Auktion nur Überweisung stand, wir jedoch nach der Auktion per Email Selbstabholung ausgemacht haben und von mir seit dem 28.11. keine Vorleistung (Überweisung) getätigt wurde, habe ich da noch Anspruch auf Erfüllung des Vertrages.

Wie muß ich nun vorgehen um den Notebook oder auch einen gleichwertigen Ersatz vom Verkäufer, der sich nun nicht mehr meldet, zu bekommen ?

Vielen Dank im voraus. MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Sie sollten den Verkäufer anschreiben und Ihm eine angemessene Frist zur Nacherfüllung geben. Schließlich kann er das Notebook ja reparieren lassen oder sich ein Gleichwertiges besorgen, welches er Ihnen dann übergibt.

Das sein Kind das Notebook zerstört hat, muß er sich zurechnen lassen. Jedenfalls ist dies kein Grund, wodurch er aus seiner vertraglichen Pflicht entlassen wird.

Hinsichtlich der Zahlungsweise spielt dies für die Abwicklung des Vertrages keine Rolle, zumal sie sich auf eine Barzahlung geeinigt hatten. Soweit der Verkäufer nicht signalisiert, dass er das Notebook liefern will, können Sie die Zahlung verweigern.

Soweit der Verkäufer der angeforderten Frist zur Nacherfüllung nicht nachkommt, können Sie vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen.

Der Schadensersatz bemisst sich nach dem Verkehrswert des Gerätes und den von Ihnen zu zahlenden Verkaufspreis.

Im konkreten Falle sollten Sie dann Vergleichsangebote einholen, soweit dies möglich ist, und ausgehend von dem günstigsten Angebot dem Verkäufer dies mitteilen. Die Differenz zwischen Kaufpreis bei ebay und den von Ihnen zu ermittelnden Kaufpreis muß der Verkäufer dann erstatten, wenn Sie ein vergleichbares Gerät erwerben. Soweit der Verkäufer sich weigert, bleibt dann nur die Möglichkeit den Schaden gerichtlich einzufordern.

Warum der Verkäufer einen Rechtsanwalt einschalten will, ist mir nicht ganz klar. (Gegen was will er vorgehen?)

Jedenfalls signalisiert dies, daß der Verkäufer wohl nicht freiwillig seinem Lieferungspflicht bzw. Schadensersatzpflicht nachkommen wird. Insoweit sollten Sie erwägen gleich zu Beginn einen Kollegen vor Ort einzuschalten, damit das Anschreiben mit Fristsetzung zur Nacherfüllung gleich korrekt aufgesetzt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen und stehe Ihnen im Rahmen der Nachfragefunktion gerne zur Verfügung.

RA Schröter
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER