Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Neuwagen Garantie /Gewährleistung

| 30.01.2018 15:01 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer


Zusammenfassung: Es geht um Gewährleistung und Garantie bei einem mangelhaften Neuwagen.

ich habe einen VW Neuwagen mit 8500 Kilometern der ca. 1, 7 Jahre alt ist mit 2 Jahren gesetzlicher Gewährleistung und 5 Jahren VW Garantie.

Am Freitag fingen plötzlich 3 Leuchten an zu blinken und ich rief in der Volkswagen Werkstatt bei der das Auto gekauft wurde an.

Der Mitarbeiter am Telefon meinte es handle sich wahrscheinlich um einen Marderschaden und ich solle in die Werkstatt kommen.

Morgens gab ich das Fahrzeug in der Werkstatt ab und bekam mittags einen Anruf, dass kein Marderschaden vorliegt, aber eine „Regenerationsphase" eingeleitet werden musste, weil ich viel Kurzstrecke fahre, aber dies nicht von dem Neuwagen Garantie oder Gewährleistung abgedeckt sei.

Ich argumentierte, dass es sich um einen Neuwagen handelt und daher die gesetzliche Gewährleistung und /oder Garantie gilt, da mir nicht bekannt ist, dass es Vorschriften gibt wieviel ein Diesel gefahren werden muss. Wie ist die Rechtslage?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Gerne zu Ihren Fragen:

gesetzliche Gewährleistung und Garantie sind voneinander zu unterscheiden.
Ihren Angaben zur Folge besteht aber Beides noch zu Ihren Gunsten.

Die Einlassung der Gegenseite, "dass kein Marderschaden vorliegt, aber eine „Regenerationsphase" eingeleitet werden musste, weil Sie viel Kurzstrecke fahren, aber dies nicht von dem Neuwagen Garantie oder Gewährleistung abgedeckt sei"...

...ist unter beiden Aspekten rechtlich nicht haltbar. Sie sollten daher unter Fristsetzung von 10 Tagen den Verkäufer auffordern, den Fehler unter Berufung auf die Gewährleistung für Sie kostenlos zu beheben. Zugleich vorsorglich hilfsweise den Garantieanspruch gegen den Hersteller anzumelden und dies dokumentieren zu lassen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.01.2018 | 17:20

Sehr geehrter Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und gute Erklärung.

Ich hatte es eigentlich auch so vermutet, hatte aber heute auch beim ADAC angerufen und mit einem Techniker gesprochen der meinte es wäre schon so da man mit dem Diesel viel fahren müsse. Diese Aussage hatte mich verunsichert. Auf welcher Rechtsgrundlage argumentiere ich am besten, da ich gelesen habe ab dem 6 Monat muss ich beweisen, dass ein Fehler vorliegt?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.01.2018 | 20:32

Gerne zu Ihrer Nachfrage:

Sie meinen die sog. Beweislastumkehr nach § 476 BGB . Der BGH hat dazu jüngst seine Rechtsprechung verbraucherfreundlich modifiziert: Sie als Käufer müssen nur den vertragswidrigen Zustand der Sache, also den Mangel behaupten und beweisen, der sich binnen sechs Monaten NACH Übergabe heraus stellt. Der Käufer kann sich also auf ein Anzeichen beschränken, auch wenn das bei Übergabe noch nicht aufgetreten ist. Es wird dann vermutet, dass das Anzeichen des Mangels seine Ursache im Grundmangel habe, der bereits bei Gefahrübergang bestanden habe (Urt. v. 12.10.2016, Az. VIII ZR 103/15 ).

Das hat aber nichts damit zu tun, dass der Mangel, der innerhalb Ihrer Garantiezeit aufgetreten ist, vom Hersteller zurückgewiesen werden könnte. So steht das auch in § 477 BGB .

Und das gilt auch für die Gewährleistung, deren Abhilfe Sie innerhalb der Gewährleistungsfrist uneingeschränkt verlangen können.
Die Einlassung des Händlers müssen Sie nicht gegen sich gelten lassen. es sei denn, der hätte die Gewährleistungsfrist wirksam verkürzt. Das kann er aber mittels "versteckter AGB" nicht, denn der BGH hat entschieden, dass die Verkürzung der Verjährungsfrist gemäß Abschnitt VI Nummer 1 Satz 1 der AGB wegen Verstoßes gegen das Transparenzgebot unwirksam ist und der Autohändler sogar wegen Verletzung seiner Pflicht zur Nacherfüllung Schadensersatz zahlen müsse. So auch § 475 BGB .

Also lassen Sie sich nicht auf das fadenscheinige Argument der Kurzstreckenfahrt ein (wie will der Händler das denn auch definieren?) und verlangen Sie mit Fristsetzung (!) Beseitigung des Mangels, anderenfalls kündigen sie Rücktritt vom Kaufvertrag an.
Viel Erfolg,
Ihr
Willy Burgmer
- Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Gewährleistung geltend machen

Nutzen Sie den 123recht.net Generator, um den Preis der Kaufsache zu mindern, vom Kauf zurückzutreten, Nachbesserung oder Neulieferung zu verlangen. Einfacher geht es nicht!

Kaufsache defekt? Jetzt Gewährleistung geltend mac
Bewertung des Fragestellers 30.01.2018 | 20:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer hat die Frage zeitnah , detailliert und kompetent beantwortet. Gerne wieder!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 30.01.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER