Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Monatliches Zahlung bei TELDAFAX

28.02.2012 12:32 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Der monatliches Betrag wurde bis 28.Feb.2012 von TELDAFAX abgebucht,und seit Juni.2011 bin ich nicht mehr kunde bei TEDAFAX ,Ist möglich den gesamten Beiträge von ab Juni zurück bekommen? und den Guthaben im wert von 118 EURO wurde nicht erstattet wie kann ich mein Guthaben bekommen.

28.02.2012 | 13:17

Antwort

von


(580)
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Genau kann man Ihre Frage natürlich nur beantworten, wenn man die Unterlagen einsieht un den genauen Sachverhalt kennt.

Ich verstehe ihr Guthaben in Höhe von EUR 118,00 so, dass es hierbei um Vorauszahlungen geht, die Sie vor Insolvenzeröffnung am 01.09.2011 geleistet haben. Es handelt sich hierbei um sog. Insolvenzforderungen, die Sie zur Tabelle des Insolvenzgerichts anmelden können. Nach Abschluss des Insolvenzverfahresn in drei bis fünf Jahren können Sie hierauf die Zahlung einer Quote erhalten, die üblicherweise bei 3 bis 5 % liegt.

Es ist aber auch möglich, dass eine Zahlung ganz ausbleibt, da sog Masseunzulänglichkeit vorliegt, bei der sogar die gegenüber normalen Insolvenzforderungen bevorrechtigten Masseforderungen wie z.B. die Gehälter der Angestellten von Teldafax nicht bezahlt werden können. Der Insolvenzverwalter Dr. Biner Bähr hat nämlich bereits mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens für die meisten Gesellschaften Masseunzulänglichkeit angezeigt. Es besteht also die Möglichkeit, dass Sie von den Zahlungen vor dem 01.09.2011 nichts zurück bekommen. Daher sollten Sie sich überlegen, ob Sie Ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden, da die Anmeldefrist am 31.01.2012 abgelaufen ist und Ihnen für die nachträgliche Anmeldung Gerichtskosten von ca. EUR 15,00 in Rechnung gestellt werden könnten.

Leider ist in der Insolvenz so, dass auch berechtigte Forderungen untergehen.

Bezüglich der Zahlungen nach September 2011 könnten Sie bessere Aussichten haben, da der Vertrag ja nach Ihrer Mitteilung zum Juni 2011 beendet worden ist, könnten Sie eine sog. Masseforderung gegen den Insolvenzverwalter haben, die gegenüber Ihren Forderungen aus der Zeit vor dem 01.09.2011 bevorrechtigt sein dürfte. Hier könnten Sie mit der Zahlung einer Quote rechnen. Bitte wenden Sie sich hierzu an den Insolvenzverwalter:

White & Case Insolvenz GbR
Dr. Biner Bähr
Bundeskanzlerplatz 2-10
53113 Bonn
Tel.: +49 228 9727121
insobonn@whitecase.com

Das Einfachste ist natürlich, dass Sie zu Ihrer Bank gehen und die von dem Insolvenzverwalter nach Beendigung des Vertrags gezogenen Lastschriften widerrufen, so dass Sie jedenfalls die Zahlung vom 28.02.2012 als auch eine etwaige Zahlung für Januar 2012 zurück erhalten könnten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Elke Scheibeler, Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Ergänzung vom Anwalt 28.02.2012 | 13:22

Anliegend noch der Link zu der Homepage des Amtsgericht Bonn, das Informationen speziell für die Insolvenz der Teldafax-Gruppe bereitstellt:

http://www.ag-bonn.nrw.de/service/Insolvenzverfahren_TelDaFax-Gruppe/index.php

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Scheibeler

ANTWORT VON

(580)

Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Tel: 0202 76988091
Web: http://www.kanzlei-scheibeler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90739 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank! Sie haben mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Fragen wurden klar und verständlich beantwortet. Ich kann diesen Anwalt uneingeschränkt weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER