Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mahnbescheid an Adresse wo ich nie gewohnt habe

19.08.2010 14:32 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Ich habe von meinen Insolvenzverwalter in einer Angelegenheit von Geschäftsführerhaftung
einen Mahnbescheid bekommen, an eine Adresse wo ich noch nie gewohnt habe, jetzt habe ich nur durch Zufall herausbekommen das es einen Titel gegen mich gibt, da ich per Haftbefehl, wegen der Abgabe der E.V gesucht wurde, um nicht verhaftet zu werden habe ich dann erst mal die E.V abgegeben. Was kann ich jetzt machen, da meiner Ansicht der Anspruch auch nicht gerechtfertigt ist.
19.08.2010 | 14:56

Antwort

von


(344)
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten gegen den Mahnbescheid Widerspruch oder gegen den Vollstreckungsbescheid umgehend Einspruch einlegen, am günstigsten vorab per Telefax. Außerdem sollten Sie einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand stellen. Dies ist möglich, wenn Sie ohne Ihr Verschulden verhindert waren, binnen der gesetzlichen Frist der Forderung zu widersprechen. Sie müssen diesen Umstand glaubhaft machen, notfalls durch Abgabe einer eidesstattlichen Erklärung. Im übrigen müssen Sie nachweisen, dass Sie von dem Mahn- bzw. Vollstreckungsbescheid keine Kenntnis haben konnten. Außerdem ist Antrag auf Wiedereinsetzung umgehend nach Kenntniserlangung zu stellen. Auch dies kann notfalls per eidesstattlicher Erklärung geschehen. Gibt das Gericht dem Antrag statt, so können Sie sich gegen die Klage verteidigen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021


ANTWORT VON

(344)

Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Eherecht, Mietrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80434 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Otto hat meine Frage und Nachfrage sehr schnell und vollumfänglich beantwortet, sodass ich mich jetzt imstande sehen, die rechtlichen Konsequenzen meiner Handlungsoptionen zu übersehen. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auf alle Fragen 100%ige klare und nachvollziehbare Antworten erhalten. Es waren keinerlei Nachfragen mehr nötig! Super Leistung! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen vielen Dank! Schnelle, klare und verständliche Aussagen zu den Fragen. ...
FRAGESTELLER