Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Lebenspartner Kündigsfrist?


11.11.2004 13:08 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Lebenspartner ist vor 1,5 Jahren in meine Wohnung eingezogen. Die Wohnung ist von mir alleine angemietet. Nun ist die Beziehung zwischen uns, seit fast 1 Jahr beendet. Noch immer weigert sich mein Ex-Lebenspartner mein Wohnung zu verlassen.

Meine Frage hierzu: Kann ich Ihn kündigen? Und muß ich Ihm eine Art Kündigungsfrist einräumen? Wenn ja, wie lange? Muß er auch auf meine mündliche Kündigung reagieren?

freundliche Grüße
Sehr gehrte Ratsuchende,

ich gehe davon aus, dass Sie mit Ihrem ehemaligen Lebenspartner keinen Untermietvertrag geschlossen haben. Denn dann müssten Sie selbstrständlich formal kündigen und die Kündigungsfrist einhalten.

Haben Sie keinen Untermietvertrag geschlossen, so brauchen Sie auch nicht zu kündigen, da dann kein Vertragsverhältnis besteht, das gekündigt werden könnte.
Sie können Ihn also - im Volksmund gesprochen - einfach rauswerfen. Fordern Sie ihn - am besten schriftlich - zum Auszug auf und setzen Sie ihm hierfür eine angemessene Frist von einigen Wochen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER