Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienmakler - Vertrag zustande gekommen?

| 22.01.2009 13:18 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Mathias Drewelow


Wir sind seit längerem auf der Suche nach einem Haus oder Grundstück. Ein Immobilienmakler, den wir nicht persönlich kennen, hat uns unaufgefordert ein Angebot für eine Immobilie per E-Mail zukommen lassen. Wie er auf uns aufmerksam geworden ist, können wir nicht mehr zu 100% sagen. Vielleicht hatten wir einmal telefonischen Kontakt bezüglich einer anderen Immobilie und sagten: "Er könne uns informieren, wenn er etwas anderes hätte." Wissen das aber nicht mehr sicher. Leider hat der Makler auch keine Website auf der wir nachsehen könnten.

Nach der E-Mail hat er daraufhin bei uns angerufen und wollte einen Besichtigungstermin vereinbaren, den wir aber ablehnten und meinten: "Wir kennen die Gegend sehr gut und schauen uns das Haus erst mal selber an". Der Verkäufer hat keinerlei Verträge mit dem Immobilienmakler. Er wollte damals nicht über den Makler verkaufen. Der Makler kam "unverbindlich" auf einen Besuch vorbei und hat Fotos für einen angeblichen Interessenten gemacht. Über die Höhe der Maklerprovision wurden wir nie informiert. Der Makler kontaktierte uns nochmals telefonisch und fragte ob er einen Vermerk mit "wurde besichtigt" machen könnte, was wahrscheinlich wichtig ist (sonst hätte er wohl nicht gefragt). Dazu haben wir nicht "nein" gesagt. War dies der wichtige Teil des Vertragsabschlußes? Wie sieht hier die Rechtslage aus? Ist hier ein Vertrag mit dem Makler zustande gekommen? Außer einer unaufgeforderten Mail mit einer Art "Expose" und einem Anruf liegt uns nichts vor. Danke im voraus für die Infos.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten


Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie des Einsatzes wie folgt:

Für das Zustandekommen eines Mäklervertrages ist es notwendig, dass eine eindeutige Vereinbarung darüber vorliegt, dass Sie für den Nachweis von Möglichkeiten zum Abschluss eines Vertrages dem Makler einen Lohn zahlen müssen. Dies kann grundsätzlich auch stillschweigend und mündlich erfolgen.

So wäre die Wahrnehmung eines Besichtigungstermins aufgrund der Zusendung eines Exposés mit ausdrücklichem Hinweis auf die Maklerprovision ein Beispiel für das stillschweigende Zustandekommen eines solchen Vertrages.

Ein Maklervertrag kommt aber grundsätzlich nicht dadurch zustande, wenn ein Interessent sich eine Tätigkeit des Maklers gefallen lässt. Der Käufer (Interessent) kann nämlich grundsätzlich davon ausgehen, dass der Makler bereits von der anderen Seite (= Verkäufer) beauftragt und bezahlt wird. Geht aber die Initiative vom Interessenten aus, indem er unabhängig von einer Annonce bei einem Makler nach Objekten oder Vertragsgelegenheiten nachfragt, so kann er nicht davon ausgehen, dass der Makler für ihn unentgeltlich tätig wird.

Drängte sich in Ihrem Fall der Makler förmlich auf, wird kein Vertrag zustande gekommen sein. Da Sie nicht den Besichtigungstermin durch den vermeintlichen Makler wahrnahmen hat dieser im Grunde keine Leistungen für Sie erbracht.
Das unaufgeforderte Zusenden von Exposés wurde nicht durch Sie veranlasst.

Auch war Ihr „Makler“ Ihren Angaben zufolge gar nicht in der Lage, Ihnen die gesetzlich geforderte Möglichkeit zum Abschluss eines Vertrages zu bieten, da er in keinem Vertragsverhältnis zum Verkäufer steht.
Der Anruf mit der Frage nach dem Vermerk "wurde besichtigt" kann auch so ausgelegt werden, dass so für den Makler klar war, dass er Ihnen dieses Objekt nicht mehr vorstellen muss.
Im Übrigen ist Umstand irrelevant.

Eine Gesamtschau aller Umstände führt zu der Einschätzung, dass hier keineswegs ein Maklervertrag zustande gekommen ist – dafür wurde von Seiten des Maklers zu wenig in Richtung Vertragsschluss getan und von Ihnen auch keine derartige Leistung vom Makler verlangt.


An dieser Stelle sei der Hinweis erlaubt, dass diese Internetplattform eine eingehende, rechtliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vielmehr der ersten rechtlichen Orientierung dienen soll.
Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann das Ergebnis der juristischen Bewertung beeinflussen und sogar zu einem völlig gegensätzlichen Ergebnis führen.

Gern können Sie mich bei Rückfragen oder einer gewünschten Interessenvertretung kontaktieren.


Mit freundlichen Grüßen



Mathias Drewelow
Rechtsanwalt



Am Kabutzenhof 22
18057 Rostock

fon : 0381-25296970
fax : 0381-25296971
mail: drewelow@mv-recht.de
web: www.mv-recht.de



Bewertung des Fragestellers 23.01.2009 | 12:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Prompte Antwort innerhalb weniger Stunden. Absolute Empfehlung. Hätte mir vielleicht noch ein paar Paragraphen Auszüge gewünscht und damit die Aussagen untermauert. Ansonsten perfekt!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 23.01.2009 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER