Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Hausverbot für Besucher vom Vermieter erteilen lassen

21. November 2022 16:09 |
Preis: 70,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Folgendes Problem:
Familie XY ist vor einem halben Jahr ungefähr nebenan in die Wohnung gezogen. Eine Frau und 3 Kinder.
Ihr Mann (offiziell nicht dort wohnhaft, inoffiziell mit eingezogen)
Bedroht und beleidigt regelmäßig die anderen Mieter des Hauses, sowie auch eine Handgreiflichkeit. Es gab bereits mehrere Polizeieinsätze dazu.
Die Frage: Kann der Vermieter in einem solch schweren Fall den "Besucher" Hausverbot erteilen?

Meine Frau traut sich mittlerweile nicht mal mehr nach Hause zu kommen und zieht jetzt erstmal wieder zu ihrer Mutter, deshalb sehr dringliche Frage...

21. November 2022 | 16:50

Antwort

von


(1713)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,
ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Bei dem Störer handelt es sich nach Ihrer Schilderung um den Ehemann der Mieterin, der grundsätzlich als Besucher im Haus zuzulassen ist.

Würde der Vermieter dem Ehemann einer Mieterin Hausverbot erteilen, wäre das eine erhebliche Beeinträchtigung des Gebrauchs der Mietsache.

Lediglich dann, wenn im Ausnahmefall die Ausgestaltung des Besuches derart ausartet wie von Ihnen beschrieben, kann davon ausgegangen werden, dass der Vermieter berechtigt ist, den weiteren Besuch zu unterbinden. Allerdings handelt es sich wirklich um eine Ausnahme, die inhaltlich sehr gut begründet werden muss, damit sie vor Gericht ggf Bestand hat.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1713)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98624 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und umfassende Beratung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und hört sich plausibel an. Die angehängten Dokumente wurden analysiert was sich aus der Rückmeldung ergibt. In wenigen Monaten wäre es eigentlich erst möglich hier anzugeben ob die Einschätzung zutreffen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, genaue und gut verständliche Antwort. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER