Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haushaltshilfe bei Anschlussübergangsgeld

22.01.2008 23:59 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Hallo,

wenn jemand frisch eine Umschulung ( Träger = Rentenversicherung ) erfolgreich beendet hat und während der Zeit der Umschulung die Kosten für eine Haushaltshilfe ( hier Tagesmutter ) von der RV gefördert bzw. übernommen wurden - besteht der Anspruch auf Kostenübernahme dann auch noch während des 3monatigen ANSCHLUSSÜBERGANGSGELDES ?? Zum Beispiel wenn sich die Umschülerin nach erfolgreicher Umschulung ( Prüfung im Januar 2008 abgelegt ) wegen Amtsgängen ( Arbeitsamt ) und Bewerbungen deshalb immer wieder nachmittags stundenweise nicht selbst um das Kind ( geht zur Grundschule ) kümmern kann ? Oder ist mit dem Ablegen der Prüfung auch der Anspruch auf die Haushaltshilfe erloschen obwohl noch Anschlussübergangsgeld bezahlt wird ?
23.01.2008 | 10:16

Antwort

von


(41)
Spöttinger Straße 14 b
86899 Landsberg
Tel: 08191 94 45 45
Web: http://www.basener.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben.

Eine persönliche Beratung/Vertretung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden.

Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen kann zu einer anderen Beurteilung des Falles führen.

Unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Anschlussübergangsgeld wird deshalb bezahlt, weil im Anschluss an die Umschulungsmaßnahme Arbeitslosigkeit besteht.

Man geht davon aus, dass gerade während Arbeitslosigkeit Kinder selbst betreut werden können - entsprechende Amtsgänge etc. sind ggf. in den Nachmittag zu legen oder die Betreuung des Kindes ist anderweitig zu organisieren.

Einen Rechtsanspruch auf Übernahme von Kinderbetreuungskosten im Rahmen des Anschlussübergangsgeldes gibt es in diesem Rahmen ganz pauschal nicht.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine positivere Nachricht übermitteln kann.


Mit freundlichen Grüßen

Claudia Basener
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(41)

Spöttinger Straße 14 b
86899 Landsberg
Tel: 08191 94 45 45
Web: http://www.basener.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Verkehrsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Sozialrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71458 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ja war alles sehr gut, danke ! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort auf meine Frage war kompetent und schnell. Mein Gegner ist weiterhin bockig und will die Rechtslage nicht wahrhaben. Da wäre noch ein Verweis auf einen Gesetzestext oder Paragrafen hilfreich gewesen. Bin aber trotzdem ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt war hilfsbereit, hat schnell und detailliert geantwortet und war sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER