Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handyrechnung


| 31.01.2006 14:41 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Mir wurde im Januar eine Handyrechnung in der sagenhaften Höhe von 815,07 € zugestellt. Davon beläuft sich die angebliche GPRS-Nutzung auf 687,92 €. Zu den angegebenem Zeitpunkt habe ich mein Handy gar nicht genutzt.



Nun verlangt mein Anbieter den Beweis von mir, daß ich gar nicht im Internet war. Dies ist aber kaum möglich, da mir schon in ver-schiedenen Telefonaten unterstellt wurde, daß ich mich dann z. B. versehentlich eingewählt habe oder das Gerät hätte sich selbst eingewählt. Beides ist nicht möglich, da das Gerät eine automatische Standbyfunktion besitzt, die nach 3-minütiger Nichtnutzung inkraft tritt und das Gerät keine Tastenbelegung be-sitzt zur Einwahl ins Internet. Um in das Internet zu gelangen, muß ich über den Touchscreenbildschirm einige Male bestätigen.



Habe ich irgendeine Möglichkeit, von dieser Wahnsinnsrechnung abzukommen?
31.01.2006 | 14:57

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

da Sie den Anspruch verneinen wollen, müssen Sie auch den Beweis liefern, dass Ihre Handyrechnung völlig überhöht ist. Üblicherweise macht man das dadurch, indem man die Rechnungen der letzten drei vier Monate bei Gericht vorlegt. Wenn dann die streitige Rechnung eine erhebliche Abweichung nach oben aufweist, wird die Rechnung oft auf das normal übliche gekürzt.
Wenn es allerdings auch schon in früheren Monaten dauernd Unregelmäßigkeiten gab und Sie haben trotzdem widerspruchslos bezahlt, dann dürfte Ihnen der Gegenbeweis schwerfallen.
Wichtig ist auch, dass Sie der Rechnung zunächst auch widersprechen. Die meisten Telefongesellschaften haben hierfür eine vertragliche Frist gesetzt.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Kurz und verständlich geschrieben. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Kurz und verständlich geschrieben.


ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht