Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handwrker schlechte Arbeit, zu viel berechnet

| 02.10.2012 09:23 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken, LL.M., M.A.


Habe einen handwerker zum tapezieren bzw. malen meiner Wohnung gerufen. Er wollte ohne Angebot, aber wußte, dass ich Preise nur unter einer besprochenen Grenze von etwa 2000 akzeptieren könnte, nur unwesentlich mehr. Er verlangt jetzt 5082,- brutto EUR und hat verspätet die Rechnung zugesendet. Die will er an 1 Tag bezahlt bekommen, dann Rabatt bis 4000,- EUR brutto. Wohnung 2,38m hoch und Holzvertäfelung an der Decke, da nichts zu tun. 2 Zimmer tapezieren mit Fliestapete, 12,1m² mit abreißen der vorhandenen Glasfaser - Tapete und daraus resultierendes nötiges spachteln (ansonsten Wohnblock WÄnde gerade und solide), und legen eines Teppichbodens. Tapeten und Teppich von mir. 1 Zimmer 16m² auf Glasfaser spachteln bis gerader Untergrund und dann Tapeten drauf, Teppichboden, Tapeten und Teppich von mir, 1 Zimmer 24m² spachteln auf vorhandene Glasfaser - Tapete und streichen mit gelber Latex - Farbe. Küche 8,5m² nur ringsherum etwa 50 cm Wand, rest Einbaumöbel und Fliesen, nur auf Rauhfaser streichen weiße Latex - Farbe, Flur 10m² Rauhfaser ab, von ihm gestellte Rauhfaser an und weiße Latex Farbe drauf. Reste Entsorgen, Plastik - Sockelleisten für die beiden Zimmer mit Teppichboden und Farben von ihm. Die Arbeit hat ewig lange gebraucht, hätte ich in maximal der hälfte der Zeit selbst gemacht. Er war in meiner Abwesenheit im haus und hat dann ganze tage berechnet, war aber schon früh gegangen. Ich will m² Preise, er hatte mich ursprünglich für Stundenpreise überzeugt, weil er gesagt hat das wäre billiger. Ich habe billigste Variante gewollt. Er hat unglaublich langsam gearbeitet und mit vielen Fehlern: an allen Ecken sind die Tapetenmuster nicht passend. Tapeten sind kürzer oder zu lang (umgebogen uf Vertäfelungsgrund). Teppichboden gar nicht geklebt, dicke Löcher an den Ecken und der Türe, Leiste nur mit wenig und schlechten Nägeln befestigt. Das in beiden Zimmern. Versprochen hatte er dass er großflächig klebt und Leisten schraubt. Hat dann eine schraube sichtbar angebracht aber ohne Düber reingeschlagen udn fiel alles ab. Leiste fällt an mehreren Stellen ab, Teppich hebt an. Das größte Zimmer wo auf Glasfaser gespachtelt und dann gemalt hat er an 2 Stellen die glasfaser aufgeschnitten und gespachtelt. Aber an 2 anderen stellen klingt es hohl unter der gestrichenen Wand und die Wand biegt sich bei druck leicht nach innen. An einigen stellen ist irgendwas gequollen und die Wand hebt sich an. Die Wände sind nicht glatt gespachtelt: man sieht viele Kerben und Löcher und leichte Erhebungen. Er hat bei der arbeit Holzvertäfelung und Fenster, fensterbrett und Türen derart verschmutzt dass ich insgesamt 15 Stunden reinigen musste. Er hat durch die arbeit im letzten Zimmer auch dsas andere Zimmer, Küche und Flur total verstaubt. Zwar haben auch Arbeiter Parketten geschliffen und lackiert, die hatten aber sauber gearveitet und starke Sauggeräte bei sich und Türen verschlossen. Gar nichts ist da an Staub geblieben, hatte ich geprüft. Ein seltsamer weißer Spachtel - Staub war 4 Tage später in dem teilweise neu eingerichteten Wohnzimmer und vor allem Küche und das 2., gerade bearveitete Zimmer am gelegten Teppichboden, so dass ich die gesamte Wohnung nochmal reinigen musste, wieder einige Stunden. Habe einige Fotos von sichtbaren Fehlern gemacht. Ich will nicht so viel dafür bezahlen! Ich will ihn nicht nacharbeiten lassen, da er wieder allein hier wäre und die Verstaubungsaktion (hatte gar kein Gerät zum Schleifen und im ersten Zimmer gar nicht gestaubt, wo viel mehr an WÄnden zu schleifen war) hat mir gereicht. Außerdem braucht der wieder Tage und Wochen dafür. er sollte an 2 Wochenenden alles machen, hat dann am 1. WE das Zimmer mit abreißen der Glasfaser Tapete und spachteln und schleifen fertig gekriegt, für den rest hat er dann noch 10 weitere volle Tage gebraucht, wobei nur noch auf Glasfaser gespachtelt und Teppichboden nicht geklebt wurde. Ich weiß genau dass der langwierigste und schwierigste Teil beim Teppischboden das ankleben ist. Es ist etwa 70% des Arbeitsaufwandes. Bitte sagen Sie mir, dass ich nicht diese volle rEchnugn zahlen muss! Bitte sagen Sie mir, wie ich vorgehen soll. Die rechnung kam nach vielem hin und her wo er ohne rechnung bargeld haben ollte, dann endlich erst 4 Wochen nach Arbeitsschluss. Jedoch hat er eine Zahlungsfrist von sofort angegeben und mir ein Skonto nur wenn ich am Tag des Erhalts zahle eingeräumt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

besten Dank für die Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes gerne wie folgt beantworten möchte.

Das Problem ist zunächst einmal, dass Sie zunächst mit dem Handwerker einen Preis von 2000 € verabredet haben. Es handelt sich somit um eine Festpreisabrede.


Ich würde Ihnen als erstes empfehlen, dem Handwerker gegenüber zunächst diese Mängel detailliert aufzulisten und zu rügen und diesen zur Mängelbeseitigung aufzufordern. Im gleichen Zug machen Sie ein Zurückhaltungsrechtes bezüglich des Preises geltend.

Erste wenn die Mängel beseitigt sind, würde ich in der Sache auf die Höhe zu sprechen kommen.

Das Problem an dieser Angelegenheit ist, dass es, wie ich bereits oben ausgeführt habe, sich aus ihrer Sicht um eine Festpreisabrede handelt.

Dafür, dass ein Festpreis von 2000 € ausgehandelt worden ist, sind Sie beweisbelastet ( OLG Hamm, Urteil vom 14.03.1985 - 21 U 111/84).

Wenn Ihnen nicht gelingt, zu beweisen, dass ein Festpreis vereinbart worden ist werden Sie die volle Rechnungssumme akzeptieren müssen.

Hier kann wieder eingewendet werden, ob diese Rechnung den ortsüblichen Vergleichen mit anderen Handwerkern standhält, wofür Sie die Rechnung bei der örtlichen Handwerkskammer zur Prüfung einreichen können.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben haben zu können.

Bitte bedenken Sie, dass meine Einschätzung

Nachfrage vom Fragesteller 02.10.2012 | 21:29

Leider war alles nur mündlich abgemacht und schwer zu beweisen mit dem Festpreis.

Der Handwerker sollte in max 5 Tagen fertig sein und hat 14 Tage gebraucht und 14 Wege berechnet.
Kann ich solche und weitere Dinge in der Rechnung geltend machen und wie?

Er arbeitet langsam, verdreckt dabei die Wohnung und nervt mit blöden Reden. Ich will den nicht nachbessern lassen. Jedoch will ich alle Mängel von der rechnung abziehen.

Wie sehen Sie die Chancen, dass ich deutlich weniger zahle und wer zahlt den Rechtsanwalt?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.10.2012 | 22:07

Den Anwalt zahlen erst mal Sie. Wenn Sie gewinnen, erhalten Sie die Kosten erstattet.

Sie müssen von Gesetzes wegen aber einen Nachbesserungsversuch zulassen.

Wie bereits gesagt, wenn Sie die Festpreisabrede nicht beweisen können, gilt der übliche Preis und dann das, was stundenmäßig vereinbart worden ist.

Die Chancen stehen nur gut, wenn wirklich Mängel vorhanden sind. Dreck ist kein Mangel. Es gehört aber zum guten Ton, dass Handwerker die Baustelle reinigen.

Es können nur die Rechnungsposten gerügt werden, die mangelhaft sind.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Grübnau-Rieken LL.M., M.A.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.10.2012 | 01:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Die Arbeit war also nicht sonderlich ausführlich? Dem Ratsuchenden ist mit verständlicher und klarer Sprache dargelegt worden, wie es um die Rechtslage bestellt ist. Was soll denn wohl noch fehlen? Vollkommen sinnlose Bewertung.
Jetzt Frage stellen