Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Händler Gewährleistung - Zylinderkopfdichtung defekt


04.07.2005 15:28 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Habe einen Lotus Elise BJ 01/33 tkm von einem Händler am 31.07.2004 gekauft (Nicht Privat!). Habe eine reguläre gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr (keine zusätzliche Garantie -keine Sondervereinbarungen!) Nach 11 Monaten und 6000 km ist nun die Zylinderkopfdichtung kaputt gegangen (evt. noch schlimmer und Motorschaden). Bin weder schnell gefahren noch war es sonderlich heisses Wetter, Öl war definitv im Motor,Kühlflüssigkeit auch. Die Wassertemperaturanzeige im Tacho lag immer bei 90 Grad, ist aber möglich, dass ich sie einige Minuten nicht im Auge hatte und ein Anstieg nicht bemerkt habe. Dann leichter Qualm aus dem Motorraum und steigende Wassertemperatur -> Auto ausgemacht direkt zum Händler abschleppen lassen.
Kann man mir nun ein Verschulden in der Sache ankreiden? Oder soll man sich auf einen Kompromiss einlassen, oder hat man gar keinerlei rechtlichen Ansprüche?
04.07.2005 | 15:54

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

da Ihre Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen ist, können Sie von dem Händler Nacherfüllung gem.§§ 437 Nr.1, 439 Abs.1 BGB verlangen. Nacherfüllung bedeutet, dass Sie nach Ihrer Wahl entweder die Reparatur des Wagens oder ein gleichwertiges Fahrzeug verlangen können. Hierfür müssen Sie dem Händler eine angemessene Frist mit Ablehnungsandrohung setzen. Sollte der Händler Ihrer Aufforderung innerhalb der Frist nicht nachkommen, dann haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit, vom Vertrag zurück zutreten.

Allerdings müssen Sie beweisen, dass der Wagen bereits vor Übernahme mangelhaft war, also z.B. einen Motorschaden hat.

Sollte der Händler die Nacherfüllung verweigern und auch auf das Rücktrittsrecht nicht eingehen, werden Sie nicht umhin kommen, im Rahmen eines selbständigen Beweisverfahrens einen gerichtlich bestellten Sachverständigen prüfen zu lassen, ob der Wagen bereits vor Übergabe schadhaft gewesen ist. Zur Beantragung eines solchen Beweisverfahrens und einen möglicherweise anschließenden Klage, sollten Sie einen Anwalt beauftragen.

Im Übrigen wäre noch daran zu denken, dass Sie auch Schadensersatzansprüche geltend machen könnten, z.B. wenn Sie zwischenzeitlich aus beruflichen Gründen einen gleichwertigen Wagen mieten müssten.

Übersenden Sie Ihre Nacherfüllungsforderung mit der Nachfrist dem Händler per Einschreiben mit Rückschein und behalten Sie zu Beweiszwecken eine Kopie. Schreiben Sie dem Händler, wenn er nicht innerhalb der gesetzten Frist nacherfüllt, Sie dann vom Vertrag zurücktreten.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 04.07.2005 | 16:24

Ich wäre nicht in der Lage eine Zylinderkopfdichtung MUTWILLIG kaputt zu machen. Ist es denn nicht selbstverständlich, dass hier ein Materialfehler ab Kauf/Herstellung vorgelegen hat!?

Eine Zylinderkopfdichtung hält im Normalfall ein Autoleben lang und muss nie erneuert werden. Also hatte meine Kopfdichtung doch definitiv ab Kauf einen Schaden.

Inwiefern hat dann die Floskel "Gewährleistung auf Motor und Getriebe" überhaupt Sinn...

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.07.2005 | 16:51

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich haben Sie Recht. Die Probleme fangen nur dann an, wenn der Händler sich auf stur stellt und den Mangel bestreitet.
Im Übrigen trifft Sie nach Ablauf von sechs Monaten die Beweislast dafür, dass der Schaden bereits vor Übergabe vorlag. Einen Richter werden Sie leider mit Ihrer Behauptung nicht überzeugen können, dieser würde auf jeden Fall einen Sachverständigen bestellen.

Im Streitfall werden Sie die Beauftragung eines Sachverständigen nicht umgehen können.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER