Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Gibt es versteckte Hinweise in meinem Arbeitszeugnis?


27.03.2006 15:32 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Hallo,
ich habe nachfolgendes Arbeitszeugnis erhalten (dies ist mittlerweile die 3. Version!). Ich habe nun den Verdacht, daß auch dieses Zeugnis nicht ok. ist und hätte gern gewußt, ob es sich hier um ein gutes Zeugnis handelt oder ob dort versteckte Hinweise vorhanden sind? und wenn ja, welche? :


Arbeitzeungis

Frau ...., geboren am .... in Osnabrück, war vom 01.07.2005 bis 31.12.05 als Teilzeitmitarbeiterin in unserem Unternehmen tätig.
Für unsere neue Niederlassung in Osnabrück war Frau ... als Mitarbeiterin Verkauf/Kasse eingestellt.

Frau ... hatte im Wesentlichen folgende Aufgaben:

Kundenberatung
Warenpräsentation
Vorbereiten der Verkaufsfächer
Preisauszeichnung
Erhalt von Ordnung uns Sauberkeit

Frau ... zeigte solide Fachkenntnisse. Sie fand sich in neuen Situationen zurecht und war in der Lage, komplizierte Zusammenhänge zu erfassen. Sie zeigte Einsatzbereitschaft und Initiative.

Die Ihr übertragenen Aufgaben hat Frau ... zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war höflich und zuvorkommend. Gegenüber unseren Kunden verhielt sich Frau ... korrekt und serviceorientiert.

Frau ... ist zum 31. Dezember 2005 fristgemäß aus unserem Unternehmen ausgeschieden.
Wir bedanken uns für die geleistete Arbeit und wünschen Ihr für den weiteren beruflichen Werdegang und auch persönlich alles Gute.



Unterschrift Osnabrück, den.....



Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,



das Zeugnis entspricht in der mitgeteilten Variation der Schulnote 3, und zwar durch den Satz:

"Die Ihr übertragenen Aufgaben hat Frau ... zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt".

Da hier das Wort "stets" fehlt, wird dadurch der Zeitfaktor nicht mit aufgeführt.

Wollen Sie die Note 2, also "gut", müsste diese Klausel entweder mit:

stets zur vollen Zufriedenheit

oder

zur vollsten Zufriedenheit

umschrieben werden.

Da sonst keine versteckten Hinweise erkennbar sind, bleibt es nach dieser Version bei der Note 3, also befriedigend.

Sind Sie der Auffassung, dass Sie ein besseres Zeugnis verdient hätten, sollten Sie mit dem Arbeitgeber sprechen; allerdings müssten Sie, falls eine Einigung nicht zustande kommt, und Sie eine bessere Note einklagen wollen, dann die von Ihnen gewünschte Note voll beweisen, wollen Sie nicht in einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht unterliegen.

Bezüglich des Arbeitsgerichtes müssen Sie weiter bedenken, dass in der ersten Instanz es KEINE Kostenerstattung gibt.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER