Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geerbetes Haus - jetzt Ferienhaus - darf ich meinen Wohnsitz da anmelden

13.08.2015 10:16 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Hallo,

ich habe von meinen Eltern ein Haus geerbt das ich jetzt als Ferienhaus hergerichtet habe.
Da ich das Haus relativ günstig gekauft habe und bei einem geplanten Verkauf evtl. schon in 2-3 Jahren ein höherer Gewinn entstehen könnte, den ich versteuern müsste wenn ich das Haus nicht selbst bewohne, überlege ich meinen Wohnsitz offiziell dorthin zu verlegen. Ein Rechtsanwältin, die bei meinem Steuerberater arbeitet hat gesagt das würde sie machen.
Ich bin aber unsicher. Können mir daraus Probleme entstehen und wenn ja, welche?
Das Haus liegt 3 Minuten von meinem jetzigen Wohnsitz. Der obere Teil ist das Ferienhaus, das an jeweils eine Familie wochenweise vermietet wird. Der untere Bereich hat eine separate Zufahrt, dort befindet sich ein Raum und eine Toilette und ich würde mir dort ein Arbeitszimmer einrichten. (oder wäre es besser dort eine Wohneinheit einzurichten mit Dusch-Bad?)
Müsste ich dann bei meinem jetzigen Wohnsitz einen Zweitwohnsitz anmelden? Dort habe ich eine Wohnung gemietet in der seit einem Jahr aber auch mein Neffe und mein demenzkranker Vater mit wohnen. Der Mietvertrag läuft aber auf mich.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Frage bezieht sich nach meinem Verständnis darauf, unter welchen Umständen bei einem Verkauf des Hauses der Veräußerungsgewinn steuerpflichtig ist oder nicht. Das richtet sich nach § 23 des Einkommensteuergesetzes (EStG). Dieser bestimmt in Abs. 1 Nr. 1, dass Grundstücksverkäufe immer dann steuerpflichtig sind, wenn zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre vergangen sind.

Eine Ausnahme von diesem Grundsatz besteht nur dann, wenn das Grundstück in diesem Zeitraum ausschließlich (also durchgehend) oder zumindest im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangehenden Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde. Die Vermietung als Ferienhaus bzw. Ferienwohnung wird in diesem Sinne steuerschädlich sein, also grundsätzlich zu einer Steuerpflicht beim Verkauf im Zehn-Jahres-Zeitraum führen.

Die Anmeldung eines Wohnsitzes im Objekt kann unabhängig davon immer nur ein Indiz darstellen. Es kommt auf die tatsächliche Nutzung zu Wohnzwecken an. Wissentlich falsche Angaben gegenüber dem Finanzamt beim Verkauf des Hauses können eine strafbare Steuerhinterziehung darstellen, die mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden kann.

Je nach Fallgestaltung kann es für Sie aber auch vorteilhaft sein, das Haus zunächst einige Jahre als Ferienhaus zu vermieten und dann steuerpflichtig zu verkaufen. Denn in diesem Fall können Sie Aufwendungen und Abschreibungen auf den Gebäudewert steuermindernd berücksichtigen. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrem Steuerberater beraten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70438 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bekam eine präzise Antwort!!! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und ausführlich. Die Struktur der Antwort war etwas gewöhnungsbedürftig, sodass ich überlegen musste, wie die Gliederung zu verstehen ist. Spätestens bei meiner Nachfrage war dann jedoch alles geklärt, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Beratung ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen