Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnsitz und Steuerpflicht

| 07.09.2018 15:16 |
Preis: 63,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Anmeldung in Deutschland und Steuerpflicht

Hallo,
Ich bin mit einem Briten verheiratet und lebe seit vielen Jahren im Ausland.

Fuer die Finanzierung eines Immobilienprojekts waere es hilfreich, wenn ich einen (Zweit-)Wohnsitz in DE anmelden wuerde.

Ich koennte dies ueber meine Eltern tun. Ich habe dort kein Zimmer, keine Habselgkeiten und war auch seit vielen Jahren nicht mehr vor Ort.

Wir sind seit 5 Jahren in Saudi Arabien, wo ich kein Einkommen habe und das Einkommen meines Mannes steuerfrei ist.

Meine Sorge ist nun, ob eine Anmeldung meiner Person eine Steuerpflicht fuer das Einkommen meines Mannes in DE nach sich zieht.
07.09.2018 | 16:28

Antwort

von


(313)
Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


ob eine Anmeldung meiner Person eine Steuerpflicht fuer das Einkommen meines Mannes in DE nach sich zieht.

Definitiv nicht


Ihre Anmeldung entfaltet zwar allein keine unmittelbare steuerliche Wirkung (BFH-Urteil vom 14.11.1969, III R 95/68, BStBl 1970 II S. 153), wird aber vom FA als Indiz dafür angesehen, dass Sie Ihren Wohnsitz nach § 8 AO unter der von ihm angegebenen Anschrift begründet haben, Anwendungserlass zur Abgabenordnung , AEAO zu § 8. Wenn das FA zum Ergebnis kommt, Sie haben Ihren Wohnsitz in D begründet, dann stellt sich die Frage IHRER Steuerpflicht in D. Da Sie in D kein Einkommen haben, ist das irrelevant. Die Schlussfolgerung, dass auch Ihr Ehemann in D steuerpflichtig ist, wird das FA daraus nicht ziehen. Zwar hat ein Ehegatte, der nicht dauernd getrennt lebt, hat seinen Wohnsitz grundsätzlich dort, wo seine Familie lebt (BFH-Urteil vom 6.2.1985, I R 23/82, BStBl II S. 331). Sie werden jedoch dem FA erklären, dass Sie sich in D nur sporadisch aufhalten und Ihren Wohnsitz in VAE haben. Darüber hinaus, wird die Frage des Wohnsitzes bei unklaren Situation (die bei Ihnen nicht vorliegt, aber nichts desto trotz als Hinweis) bei Ehegatten für jede Person gesondert geprüft. Insoweit können Sie zusätzlich einführen, dass Ihr Ehemann in VAE arbeitet, so dass der Mittelpunkt seiner Interessen seit Jahren dort liegt und nichts verändert hat.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.

Bewertung des Fragestellers 09.09.2018 | 08:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super Service - schnelle Antwort, verstandlich formuliert aber mit den entsprechenden rechtlichen Referenzen, falls diese gebraucht werden. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.09.2018
5/5,0

Super Service - schnelle Antwort, verstandlich formuliert aber mit den entsprechenden rechtlichen Referenzen, falls diese gebraucht werden.


ANTWORT VON

(313)

Sachsenkamstr. 21
81369 München
Tel: 08989040989
Web: http://www.arzthaftung-wegen-behandlungsfehler.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Recht anderer Staaten Russische Föderation, Strafrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht, Ausländerrecht, Zivilrecht, Sozialrecht