Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fristlose Kündigung Fitness Studio


| 13.03.2007 21:54 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Hallo,

Ich war seit September 2002 Mitglied in einem Fitness Studio.
Durch eine Schulteroperation wurde der Vertrag 2003 und 2004 insgesamt vier Monate stillgelegt.
Am 10.01.2007 habe ich den bis dahin bestehenden Vetrag aufgrund einer Beitragserhöhung fristlos gekündigt.
Das Fitness Studio schrieb nun folgendes:

Sehr geehrter Mister X

folgende Monate sind noch zu begleichen, Sept.Okt.Nov2003 und Apr. 2004, diese waren Beitragsfrei aufgrund ihrer Schulterverletzung.Ihre Mitgliedschaft verlängert sich um die genannten vier Monate.Somit ist noch ein Betrag von 4 mal 36 Euro, also 144 Euro gesamt, innerhalb von fünf Tagen zu begleichen. Diese Forderung ist Bestandteil ihres Vertrages!

Dazu folgende Klausel aus dem Vetrag:

Krankheiten-Ausfallzeiten-Stillegungen:Bei Dauererkrankungen(wie z.B. Krankenhausaufenthalt), Schwangerschaft, Einberufung zur Bundeswehr und weiteren Härtefällen kann der Vertrag-unbeschadet eines Rechts auf fristlose Kündigung,das hierdurch nicht berührt wird- im Einvernehmen mit dem Betreiber des Fitness Clubs für einen bestimmten Zeitraum ausgesetzt werden. In diesem Fall verlängert sich die Mitgliedschaft um die Zeitspanne, in welcher das Mitglied pausiert hat. Die hier vereinbarte Zahlungsweise und Abmeldung bleiben hiervon unberührt.Die Aussetzung kann nur vom 1. eines Monats erfolgen und muss rechtzeitig schriftlich mitgeteilt werden.

Kann das Studio diese Beträge noch einfordern, obwohl der Vetrag schon fristlos gekündigt ist?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Die beitragsfreien Monate stammen aus den Jahren 2003/2004. Soweit eine Vertragsverlängerung in der Zwischenzeit stattgefunden hätte, hätte der vormalige Vertrag entsprechend in der Laufzeit verlängert werden müssen, so daß sich eine zwischenzeitliche Vertragsverlängerung um diese beitragsfreien Monate nach hinten verschoben hätte. Ist dies nicht geschehen, können diese beitragfreien Monate nun nicht mehr eingefordert werden, da spätestens mit einer Vertragsverlängerung hierauf verzichtet wurde.

Des weiteren liegt in der betreffenden Klausel auch ein Vertsoß gegen die Regelungen zu den Allgemeine Geschäftsbedingungen vor, § 305 ff BGB. Durch ein solche Klausel könnten beitragsfeie Monate unendliche lange an das Ende eines Vertrages angesetzt werden und wären ohne das ein entsprechende Verjährung eintreten könnten unbefristet einforderbar, § 307 BGB.

Insoweit sollten Sie das Fitnessstudio darauf hinweisen, daß eine Einforderung der Beträge nach den vorliegenden Informationen nicht wirksam ist. Soweit das Fintessstudio den Betrag weiterhin einfordert, empfehle ich die Einschaltung eines Kollegen vor Ort.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter
Bewertung des Fragestellers 19.12.2013 | 10:41


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 19.12.2013 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER