Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Freistellung bei schwankendem Lohn

| 10.05.2009 22:29 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Wir hatten eine MiniJob Kraft als Haushaltshilfe beschäftigt. Wegen eines persönlichen Zerwürfnis wurde der Vertrag gekündigt. Damit das Verhältnis gleich beendet wird, haben wir uns auf eine Freistellung über 4 Wochen bis zum Vertragsende geeinigt.
Wie hoch muss die Entlohnung während der Freistellung sein, bei schwankendem Lohn der i.d.R. zwischen 150,- und 350,- € lag?
Es lag kein außerordentlicher Kündigungsgrund vor. Das Mini Job Verhältnis lief ca. ein Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Der Arbeitgeber hat die Bruttovergütung weiterzuzahlen, die der Arbeitnehmer verdient hätte, wenn er weiter gearbeitet hätte.

Es ist somit die regelmäßige Stunden- oder Monatsvergütung weiterzuzahlen.

Die Höhe des Verdienstes für die Zeit der Freistellung richtet sich bei schwankendem Einkommen nach dem durchschnittlichen Einkommen der letzten 13 Wochen vor Beginn der Freistellung.

Es ist also das Einkommen der Arbeitnehmerin der letzten 13 Wochen festzustellen und dann die Vergütung für den verbleibenden Monat der Freistellung zu ermitteln.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 11.05.2009 | 21:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die verständlich formulierte und präzise Antwort. Diese Antwort ist wesentlich hilfreicher als langwieriges unverständliches Juristenlatein."
FRAGESTELLER 11.05.2009 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77069 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. Gerne jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mit "zwei Sätzen" den Sachverhalt präzise auf den Punkt gebracht und mich somit dahin geführt, das wesentliche vom unwesentlichen zu trennen. Die Antwort ist - jedenfalls für mich - absolut zielführend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe die Antwort erhalten, die ich mir erhofft hatte. Der Umfang der Antwort ist der Sache angemessen. RA hat sich klar geäußert und wirkt sehr kompetent. ...
FRAGESTELLER