Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Familienrecht: Befangenheit des Anwalts

21.11.2010 23:44 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von


Im Novemer 2009 hat meine Frau sich von mir getrennt. Ich zahle Unterhalt für meine Tochter und für meine Frau.
Im letzten Monat habe ich mit meiner neuen Partnerin ein Baby bekommen.
Durch einen Zufall hat meine Frau und meine Partnerin den gleichen Anwalt. Der reagiert munter drauf los.
Meine Frage: Wenn meine Partnerin mich auf Unterhalt verklagt, meine noch Ehefrau aber ebenfalls, ist der Anwalt nicht befangen? Was passiert gebührentechnisch wenn er ein Mandat niederlegt?
Muß meine Partnerin die ANwaltsgebühren zahlen?
Wie wird der Anwalt reagieren?
22.11.2010 | 04:52

Antwort

von


(258)
Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Rechtsanwälte unterliegen dem Verbot widerstreitende Interessen wahrzunehmen. In Ihrem Fall, sehe ich KEINE widerstreitenden Interessen. Der Unterhaltsanspruch Ihrer Gattin Ihnen gegenüber und etwaiger Unterhaltsansprüche Ihrer Partnerin gegenüber sind Forderungen, die beide gegen Sie gerichtet sind.

Ab gesehen davon muss ein solcher Interessenkonflikt auch dann tatsächlich eintreten, allein die Möglichkeit reicht nicht aus.
Ist dies der Fall, muss der Rechtsanwalt das Mandat niederlegen und auf seine Gebühren verzichten.

Aus Ihrer Sachverhaltsschilderung geht auch nicht klar hervor, in welcher Form der Rechtsanwalt „munter darauf los reagiert".
Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(258)

Ludwig-Thoma-Strasse 47
85232 Unterbachern
Tel: 08131/3339361
Web: http://www.rechtsanwaeltin-altmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70922 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke sehr ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Beratung auf meine Frage erfolgte rasch und verständlich. Auch die Nachfrage wurde umgehend und dann relativ ausführlich und konkret beantwortet. Ich bin recht zufrieden, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Habe auch am späten Abend unerwartet die Frage innerhalb 1,5 h beantwortet bekommen, sehr verständlich. Meine Frage von 3/4 Seite wurde in 5-6 Zeilen konkret beantwortet, keine Ausflüchte. So möchte man es immer haben, auch wenn ... ...
FRAGESTELLER