Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ex-Freundin stiehlt Geld u Wertgegenstände aus meiner Whg..

10.07.2011 18:43 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


22:24

Hallo und schönen guten Tag.

ich wohne in einem 3-Familienhaus mit guten Nachbarschafftsverhältnis. Meine damalige Freundin kam gut mit den Nachbarpärrchen aus. Eines Tage hat die Dame unsere Beziehung beendet und kam am darauf folgenden Tag ohne Ankündigung zu mir auf den Hof des Hauses. Ich hat aber keine Zeit da ich verabredet war. Ich fuhr fort u die Dame bliebt bei dem Nachbarpärrchen u verschaffte sich so Zugang ins Treppenhaus womit sie in meine Whg konnte. (meine Wohnungstür war unverschlossen da ich nur kurz weg war) Erst am nächsten Tag hab ich bemerkt das Wertgegenstände u Geld im Wert 3500.- fehlten. In der Whg war nichts verräumt u nur die Dame wusste wo Geld u Wertgegenstände waren. (verschiedene Räume u Verstecke) Gesehen wurde die Dame beim verlassen des Hauses mit einer (Kuschel)Decke in der Hand.
Meine Verflossene läßt jede Kontaktaufnahme kalt. Antwortet nicht auf SMS/ Anrufe..nichts.

was tun..wollte eigentlich keine Polizei einschalten?!

vielen Dank !

10.07.2011 | 18:58

Antwort

von


(562)
Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: http://www.RafBB.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können und sollten Strafanzeige bei der Polizei gegen Ihre ehemalige Freundin erstatten. Diese wird entsprechende Ermittlungen durchführen und gegebenenfalls Ihre Gegenstände bei Ihrer ehemaligen Freundin finden.

Alternativ können Sie Ihre ehemalige Freundin auf Herausgabe Ihres Eigentums zivilrechtlich verklagen. Dabei müssten sie jedoch beweisen, dass die Gegenstände die sich im Besitz Ihrer ehemaligen Freundnin befinden, Ihr Eigentum sind. Ob Ihnen dies gelingen wird kann von hier nicht beurteilt werden.

Möglicherweise genügt es auch wenn Sie einen Rechtsanwalt einschalten und dieser in einem Schreiben an Ihre ehemalige Freundin dieser die möglichen Konsequenzen aus ihrem Verhalten deutlich macht - sodass Ihre ehemalige Freundin Ihnen die Gegenstände freiwillig wieder herausgibt.

Gerne steht Ihnen unsere Kanzlei dazu zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet wird. Auch eine größere örtliche Entfernung steht einer Mandatsübernahme nicht im Wege, da die Kommunikation auch gut über Telefon, EMail, Post und Fax erfolgen kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.


Rückfrage vom Fragesteller 10.07.2011 | 19:18

Danke für die schnelle Beantwortung..
Ich denke nicht das die Dame meine Sachen noch zu Hause hat. Wieviel würde solch schreiben v Ihnen kosten ? Und was mach ich wenn sie darauf hin auch nicht antwortet?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.07.2011 | 22:24

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn sich die Dame weigert Ihre Gegenstände zurückzugeben sollten Sie, wie bereits oben ausgeführt, Strafanzeige stellen.

Hinsichtlich der Kosten Ihrer Vertretung, werde ich Sie per Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
- Rechtsanwalt -

ANTWORT VON

(562)

Mädewalder Weg 34
12621 Berlin
Tel: 030.56702204
Web: http://www.RafBB.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER