Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbrecht - Auszahlung Pflichtanteil trotz evtl. Klage gegen das Testament

25.01.2011 15:55 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


06:05

Guten Tag,

kann ich einen Zahlungsanspruch auf Auszahlung meines mir zustehenden Pflichtteils vorab geltend machen ( Auszahlungsanforderung ), obwohl ich evtl. gegen das Testament des Erblassers eine Anfechtungsklage anstrengen möchte.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

25.01.2011 | 16:59

Antwort

von


(1068)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können den Pflichtteilsanspruch (auch vorab) gegenüber den Erben geltend machen.
Die Anfechtung haben Sie noch nicht erklärt.
Auf einen Willen zur späteren Anfechtung kommt es nicht an.
Hat die Anfechtung Erfolg, ergeben sich keine Probleme. Sollte die Anfechtung Erfolg haben, haben Sie den Pflichtteil dann aber zu Unrecht erhalten.


Rückfrage vom Fragesteller 26.01.2011 | 07:41

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

die Anfechtung ist bereits gegenüber dem Amtsgericht erklärt worden, es ist aber noch keine Feststellungsklage eingereicht worden.

Ferner ist Ihr letzter Sat widersprüchlich. Sie meinten wahrscheinlich, wenn die Anfechtung keinen Erfolg hat gibt es keine Probleme. Warum ich aber den Pflichtteil zu Unrecht bekommen haben sollte erschließt sich mir nicht ganz, zumal dieser ja nur 50% des mir nach einer erfolgreichen Klage zustehenden Anspruches ausmacht.

Oder sehe ich hier was falsch ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.01.2011 | 06:05

Sehr geehrter Frageteller,

mein letzter Satz bedeutet, dass Sie nicht Erbe werden und den Pflichtteil erhalten.
Weitere Ausführungen sind von Ihrem Einsatz nicht gedeckt.

ANTWORT VON

(1068)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89333 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER