Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Entfristung und Neueinstellung


07.01.2007 20:20 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Mein befristeter Vertrag endet nach 2 Jahren. Die Befristung ist ohne sachlichen Grund.

Wenn laut Vorstand nur eine bestimmte Anzahl an Mitarbeitern entfristet werden kann, aber ggf. weiteres Personal benötigt wird, können dann ohne Weiteres zusätzliche Neueinstellungen erfolgen oder muss dann auf die befristeten Arbeitsverhältnisse zurückgegriffen werden? Muss ein Arbeitgeber der Person begründen, wenn es zu keiner Entfristung kommt, aber Entfristungen grds. vorgenommen werden?


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir auf der Grundlage der von Ihnen gemachten
Angaben wie folgt beantworten. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer
Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung völlig anders
ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste
rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu
einem Rechtsanwalt vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Das wirksam befristete Arbeitsverhältnis endet mit dem Ablauf der vereinbarten Zeit, so das es sich bei der sogenannten Entfristung juristisch um eine Neueinstellung, beziehungsweise einen Änderungsvertrag handelt. Eine Bründungpflicht des Arbeitgebers besteht grundsätzlich nicht.

Der Arbeitgeber hat die befristet Beschäftigten über freie unbefristete freie Arbeitsplätze zu informieren.

Ein Anspruch auf Wiedereinstellung besteht grundsätzlich NICHT.

Diese Beurteilung kann unter Einfluß eines Tarifvertrages durchaus anders ausfallen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen in der Sache weiterhelfen konnten.

Für eine kostenlose Rückfrage stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie
eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehlen wir Ihnen
eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Wir sind gerne
bereit Ihre Unterlagen zu prüfen. Bitte beziehen Sie sich auf die hiesige
Aufgabenstellung und teilen Sie uns gegebenenfalls gleichzeitig die Daten Ihrer
Rechtsschutzversicherung mit, damit wir eine Deckungsanfrage vornehmen können.


Mit freundlichen Grüßen
Matthias Schwarzer
- Rechtsanwalt -

service@wssonline.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER