Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eingruppierung in die richtige Tarifgruppe

12.11.2011 17:09 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin bei einer Genossenschaftsbank als Mitarbeiter im Service und an der Kasse tätig. Werde derzeit nach der Tarifgruppe 4 bezahlt. Habe mich mal mit meiner zuständigen Gewerkschaft zusammengesetzt. Nach meinem Tätigkeitsgebiet würde mir jedoch die TG 5 zustehen.

Jedoch ist mein Arbeitgeber anderer Meinung. Seit dem Jahr 2003 ca. wird auf dieser Position nur noch die TG 4 bezahlt. Die Mitarbeiter die schon vorher diese Stelle haben bekommen die TG 5. Ich mache quasi dieselbe Arbeit für weniger Geld.

Ist dies mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz oder anderen Gesetzen überhaupt vereinbar oder haben Sie ne Idee, was man machen kann?

Ansonsten überlege ich mir das über die Gewerkschaft zu regeln.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Sofern Ihre Tätigkeit bzw. Ihr Aufgabengebiet wie von Ihnen angegeben die Tätigkeitsmerkmale und damit die entsprechenden Anforderungen der höheren Vergütungsgruppe TG5 erfüllt, haben Sie auch Anspruch auf Bezahlung nach dieser höheren Tarifgruppe. Sie müssen insoweit zunächst offiziell einen Höhergruppierungsantrag an Ihren Arbeitgeber stellen. Kommt der Arbeitgeber Ihrem entsprechenden Antrag bzw. Verlangen nicht nach, können Sie beim Arbeitsgericht Eingruppierungsklage erheben auf Feststellung der Notwendigkeit Ihrer Eingruppierung in die höhere Tarifgruppe.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Ansonsten wünsche ich noch ein schönes Wochenende und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Joschko
Rechtsanwalt


Hinweis: Diese Plattform kann eine Rechtsprüfung nicht ersetzen und leisten. Wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an mich, wenn Sie eine weitergehende Prüfung und Kommunikation wünschen. Hier kann nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER