Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebayartikel ersteigert und nicht bezahlt


01.05.2007 23:31 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Guten Abend,
ich stehe vor einem Problem.
Ich habe vor einer Woche bei Ebay einen Roller ersteigert und diesen nicht bezahlen wollen - habe einfach nicht reagiert... Jetzt wurde mir gedroht, dass ich angezeigt werde. Ich habe eine schlechte Bewertung bekommen und habe natürlich auch eine zurückgegeben. Diese ist etwas ausfällig geworden - ich zitiere: "Verkauft leider Schrott, ROLLER NICHT WIE BESCHRIEBEN!!!! LASS ES MIT EBAY".Obwohl ich den Roller nie gesehen habe...

Das war nict so nett - ich weiß. Er möchte mich nun Anzeigen wegen :"Ohne Besichtigung? Anzeige gegen Verleumdung, Beleidigung u. Rufschädigung folgt".

Da wurde mir ganz mulmig und ich sah, was ich angerichtet hatte.

Ich habe gesehen, dass er den Artikel wieder eingestellt hat und denke auch verkauft. Jetzt habe ich einen Brief bekommen, indem steht:

*****

Was soll ich nun machen?? Wieso sollte ich jetz 108€ zahlen??

Gebühren und Rückzug der Bewertung würde ich akzeptieren...

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich - die Richtigkeit Ihrer Angaben vorausgesetzt - anhand der von Ihnen gemachten Angaben gerne wie folgt summarisch beantworten möchte:

Soweit Ihre Aussage, bei dem Roller handele es sich um Schrott und der Artikel habe nicht der Artikelbeschreibung entsprochen, nicht der Wahrheit entspricht, haben Sie eine unwahre Tatsache verbreitet, die auch geeignet ist, den Verkäufer in seinem allgemeinen Persönlichkeitsrecht zu beeinträchtigen (denn dieser wird so hingestellt als habe er eine defekte Ware verkauft). Der Verkäufer hat daher einen Anspruch auf Löschung der Bewertung. Sie sollten „eBay“ umgehend bitten, die Bewertung zurückzunehmen bzw. zu löschen, um sich hier weiteren Ärger zu ersparen. Es gibt bei „eBay“ die Möglichkeit, Bewertungen mit der Option „Einvernehmliche Rücknahme von Bewertungen” einvernehmlich zurückzunehmen. Hierzu stellt „eBay“ ein eigenes Onlineformular zur Verfügung.

Es kann grundsätzlich auch eine Strafbarkeit wegen Beleidigung oder Verleumdung in Betracht kommen, jedoch werden diese Delikte bei „eBay“ recht häufig eingestellt. Eine Garantie hierfür gibt es aber nicht, weil die Handhabung der Staatsanwaltschaften hier recht unterschiedlich ist.

Soweit Sie sich grundlos geweigert haben, den Roller zu kaufen, kann der Verkäufer grundsätzlich Schadensersatz von Ihnen verlangen. Dann muss er aber auch nachweisen, dass er tatsächlich einen Schaden gehabt hat (z.B. weil er den Roller in der neuen Auktion nur billiger hat verkaufen können und jetzt den Differenzbetrag von Ihnen erstattet haben möchte).

Einen Anspruch auf pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 30% hat der Verkäufer nicht (soweit er ihn in der Auktion oder danach nicht wirksam mit Ihnen vereinbart hat). Sie sind nicht verpflichtet, auf dieses Vergleichsangebot einzugehen (wenn Si es dennoch tun, so wäre die Angelegenheit zivilrechtlich betrachtet jedoch endgültig erledigt). Wenn Sie anhand des zweiten Verkaufs sehen können, dass der Verkäufer den Roller nicht schlechter hat verkaufen können, so ist ihm ja kein Schaden entstanden. Dann schulden Sie ihm auch keinen Schadensersatz.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem konkret zu erörtern. Bitte beachten Sie, dass bei dieser Vorgehensweise weitere Kosten für die Beratung anfallen.

Gerne bin ich auch bereit, die weitere Vertretung und Beratung in der Angelegenheit für Sie zu übernehmen. Sie können mich jederzeit für eine weitere Beauftragung kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen


Jorma Hein
Rechtsanwalt, Mediator

------------------------------------
Gisselberger Straße 31
35037 Marburg

Telefon: 06421 - 167131
Fax: 06421 - 167132

hein@haftungsrecht.com
www.haftungsrecht.com
FRAGESTELLER 1/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER