Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto bei eBay ersteigert - Verkäufer reagiert nicht

29.09.2008 14:08 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Folgende Situation :

am 18.09.08 ein gebrauchtes Auto ersteigert i.H.v. 311€ folgendes wurde zusätzlich vor Gebotsabgabe schriftlich(email) vereinbart:
Sollte ich das AUto ersteigern sorgt der Verkäufer dafür das das KFZ noch 2 Jahre TÜV und AU bekommt die Gebühr dafür übernimmt der Käufer. Etwaige Reparaturen für den TÜV /AU gehenzu Lasten des Verkäufers. Also habe ich das AUto ersteigert mit 2 Jahren TÜV/AU.
Jetzt habe ich mit dem Verkäufer die Übergabe für diese Woche angesetzt, da er geschriebn hat das er bis dahin den Wagen über TÜV/AU gebracht hat.
Jetzt habe ich herausgefunden das er das KFZ bereits einen Monat vorher ebenfalls inseriert und verkauft hat. Hier die beiden Links:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=300248173875
( Verkauf einen Monat vorher)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=300258975999&ru=http%3A%2F%2Fshop.ebay.de%3A80%2F%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm38%26_nkw%3D300258975999%2509%26_sacat%3DSee-All-Categories%26_fvi%3D1
(das ist meine erteigerung)

Der Verkäufer reagiert nicht auf meine Mails ich möchte wissen was ich machen kann ich will das Auto mit den zwei Jahren TÜV/AU haben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne beantworte ich ihre Anfrage wie folgt :

- Durch die Auktion in EBay haben Sie einen durchsetzbaren Anspruch gegen den Verkäufer auf Übergabe des Fahrzeuges gegen Bezahlung des Kaufpreises. Laut ihrem Auktionslink ist der Kaufpreis wohl bei Abholung fällig, so dass ich Ihnen folgendes rate :

- Fordern Sie den Verkäufer nohmals per Mail und am besten auch per Einschreiben auf, einen Termin zur Übergabe zu vereinbaren. Am besten machen Sie ihm, gleich schriftlich, 3 mögliche Terminsvorschläge und bitten um Bestätigung eines davon oder Vorschlag eines Alternativtermines.

- Sollte der Verkäufer auch darauf nicht reagieren, können Sie den Verkäufer auf Herausgabe des Fahrzeuges Zug um Zug gegen Bezahlung des Kaufpreises verklagen.

- Soweit Sie die EMailabsprache beweisen können, gilt das per Mail vereinbarte selbstverständlich auch, so dass Sie auch Anspruch auf ein Fahrzeug mit neuem TÜV/AU haben.


Ich hoffe Ihnen geholfen haben zu können und stehe Ihnen über die Nachfragefunktion,per Mail oder telefonisch bei Rückfragen zur Verfügung.
Bitte haben Sie dafür Verständnis das im Rahmen dieser Erstberatungsplattform nur eine erste Einschätzung ihrer Anfrage möglich ist und insbesondere das Hinzukommen bisher nicht genannter Umstände zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.


Sollten Sie an einer Beauftragung interessiert sein, kann ich Ihnen anbieten das Beratungshonorar dieser Plattform auf eine weitergehende Beauftragung anzurechnen.



Mit freundlichen Grüßen


Holger Hafer
(Rechtsanwalt)

Nachfrage vom Fragesteller 30.09.2008 | 00:00

Vielen Dank für Ihre Antwort ich habe doch noch kurz eine Nachfrage.
Sollte er das KFZ ,wovon auszugehen ist, bereits in der 1. Auktion versteigert haben, wäre das AUto ja nicht mehr da. Wenn SIe beide Links lesen stellen SIe fest das die Autos sowie die Beschreibung zu 100% übereinstimmen. Der Bewertung dieser Auktion nach wurde auch die übergabe des KFZ vollzogen. Was mache ich in dieser SItuation.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.09.2008 | 09:09

Gerne beantworte ich ihre Nachfrage wie folgt :

- Zwar wurde das Auto wohl zweimal versteigert, doch könnte dies beispielsweise auch daran liegen dass der erste Käufer beispielsweise unzufrieden war und der Kaufvertrag rückabgewickelt wurde. Es kann also trotz zweifacher Versteigerung gut sein, dass das Fahrzeug noch da ist. Sie sollten daher erstmal in jedem Fall auf die Herausgabe des Autos bestehen.

- Sollte tatsächlich das Fahrzeug nicht mehr vorhanden sein, liegt ein Fall von Unmöglichkeit vor. Sie können dann nicht mehr das Fahrzeug selber erhalten, da der erste Käufer wirksam Eigentümer des Autos wurde. Sie selber haben dann aber Schadensersatzansprüche gegen den Verkäufer. Im Rahmen des Schadensersatzes können Sie beispielsweise alle Kosten die im Zusammenhang mit der Auktion entstanden sind ersetzt verlangen, oder Sie können einen entgangenen Gewinn geltend machen, sollte das Fahrzeug wesentlich mehr Wert sein wie der Kaufpreis.


Versuchen Sie erst auf Herausgabe des Fahrzeuges zu gehen und falls doch ein Fall von Unmöglichkeit vorliegt dann auf Schadensersatz.

Spätestens bei einer etwaigen gerichtlichen Geltendmachung empfehle ich Ihnen einen Anwalt zu konsultieren.
Auf Wunsch stehe ich Ihnen unter Anrechnung der hier entstandenen Gebühr zur Verfügung.


MfG

Hafer
(Rechtsanwalt)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68238 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Für eine erste Einschätzung zu den Erfolgsausichten war die Antwort sehr hilfreich. Auch der link zu einem Urteil könnte uns weiterhelfen. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das hat mir sehr geholfen. Den Anwalt kann ich voll und ganz weiterempfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Antwort! Hat mein Problem zu einem positiven Abschluss gebracht. ...
FRAGESTELLER